Energie, Umwelt, Abfallwirtschaft

Die Gemeinde Gräfelfing hat sich im Jahr 2006 der Energievision des Landkreises München angeschlossen. Bis zum Jahr 2050 sollen im Vergleich zum Basisjahr 60% des gesamten Wärme- und Strombedarfs in der Gemeinde eingespart werden. Die verbleibenden 40% sollen dann rein aus regenerativen Energiequellen gedeckt sein.

In der Rubrik Energiegewinnung und Energiesparen finden Sie alle Informationen zu den Serviceleistungen der Gemeinde sowie zu den Projekten zur Strom- und Wärmeerzeugung und der Energieeinsparung. Die Leistungen aus dem Gräfelfinger Förderprogramm für Hausbesitzer sind in dem Bereich "Förderprogramme" zusammen gefasst.

Die Rubrik Umwelt enthält ausgewählte Inhalte zu Umwelt- und Naturschutz.

Die Klimaschutzaktivitäten sind in der Rubrik Klimaschutz zusammengefasst. Leitlinie für die Gemeinde ist die Energievision des Landkreises München. Neben dem Integrierten Klimaschutzkonzept sind hier auch Projekte für eine nachhaltige Mobilität aufgeführt.

In der Rubrik Abfallwirtschaft finden Sie die Abholkonditionen und –termine, sowie die Gebührenstruktur der Gemeinde Gräfelfing, da der Landkreises München das Einsammeln und den Transport von Abfällen und Wertstoffen den einzelnen Gemeinden übertragen hat.

Ein fester Bestandteil für Klimaschutzmaßnahmen ist die umweltfreundliche Mobilität. Erste Aktivitäten belaufen sich auf die Förderung des Fahrradverkehrs sowie einer Mobilitätsbefragung. Ein umfassendes Mobilitätskonzept und die Unterstützung der E-Mobilität sind die nächsten Schritte.

 

Wenn Sie zu einer individuellen Fragen keine Informationen in den einzelnen Rubriken finden, können Sie sich gerne unter der Telefonnummer 089 / 85 82-23 an das Sachgebiet Umwelt und Abfallwirtschaft der Gemeinde Gräfelfing wenden.