Energie


Gräfelfinger Förderprogramm Energie

Seit über 20 Jahren fördert die Gemeinde Gräfelfing Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung regenerativer Energien. Ziel des Gräfelfinger Förderprogramms Energie ist es, den Energieverbrauch in der Gemeinde zu senken. Diese Vorgabe kann durch ein Zusammenwirken unterschiedlicher Maßnahmen erreicht werden: Beispielsweise durch die Energieeinsparung bei Bestandsgebäuden infolge energetischer Sanierungen, durch die Nutzung von regenerativen Energiequellen, durch Senkung des täglichen Stromverbrauchs oder aber durch umweltgerechte Mobilität. Mit dem gezielten Einsatz von Fördermitteln möchte die Gemeinde Sie als Bürgerinnen und Bürger von Gräfelfing bei Vorhaben in diesen Bereichen finanziell unterstützen.  

 

Förderfähige Maßnahmen 2017:

Thermografie-Aufnahmen

Maßnahmen bei bestehenden Wohngebäuden:

    • BAFA-Vor-Ort-Beratung
    • Altbaukomplettsanierung
    • Baubegleitung
    • Dämmung: Dach, oberste Geschossdecke, Kellerdecke, Außenwände, Innendämmung bei denkmalgeschützten Gebäuden
    • Fenster und Außentüren

Neubau oder Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses

Nutzung erneuerbarer Energien:

    • Holzpelletheizungen
    • Wärmepumpen (Grundwasser, solare Erdwärme)
    • Solarthermische Anlagen (Warmwasser, Heizungsunterstützung)
    • Photovoltaik-Anlagen mit Speicher
    • Speichernachrüstung von Photovoltaik-Anlagen
    • Blockheizkraftwerke

Sondermaßnahmen

Energieeinsparung Verbraucher: 

    • Stromeinsparung bei Privathaushalten

Umweltgerechte Mobilität:

    • Pedelecs / Lastenpedelecs für Unternehmen

 

Die Förderbestimmungen und den Ablauf der Antragstellung entnehmen Sie bitte dem Förderprogramm:

Förderprogramm Energie 2017 


Verwenden Sie zur Antragstellung je nach Förderthema folgenden Antrag:

Antrag Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien im Gebäudebereich

Antrag Energieeinsparung Verbraucher

Antrag umweltfreundliche Mobilität

 

Eine erste Orientierung für energetische Maßnahmen bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern bei uns im Haus. Informationen finden Sie hier.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Sabrina Schröpfer
Sachgebiet Umwelt, Energie und Abfallwirtschaft
Ruffiniallee 2, 82166 Gräfelfing
Tel. 089 / 85 82 - 68
Fax 089 / 85 82 - 9968

E-Mail sabrina.schroepfer@graefelfing.bayern.de

 

 

Nach oben


Staatliches Förderprogramm zur Heizungsoptimierung

Ab 1. August 2016 werden der Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie der hydraulische Abgleich am Heizsystem mit 30% gefördert. Mit einer neuen Pumpe können bis zu 500 kWh Strom im Jahr eingespart werden - das entspricht ca. 100 €. Die Kosten einer neuen Pumpe amortisieren sich damit innerhalb von drei Jahren - und Sie tun Ihrem Klima etwas Gutes!

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
  

EnergieBonusBayern: 10.000-Häuser-Programm

des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Bayern unterstützt energetische Maßnahmen im Gebäude mit dem "EnergieBonusBayern".

  • mit dem Programmteil "EnergieSystemHaus" für grundlegende Sanierungen oder energieeffiziente Neubauten
  • mit dem Programmteil "Heizungstausch".

Die Laufzeit des Programms reicht von 2015 - 2018, Starttermin für das 10.000-Häuser-Programm ist der 15.09.2015.

Nähere Informationen finden Sie auf folgender Website: http://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html

Sowie in folgenden Übersichten:
Flyer 10.000-Häuser-Programm
Merkblatt 10.000-Häuser-Programm


Weitere öffentliche Förderprogramme von Bund und Land

KfW, Kreditanstalt für Wiederaufbau:
fördert energetische Sanierung mit Zuschüssen und/oder vergünstigten Darlehen www.kfw.de
BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle:
fördert regenerative Energienutzung & Energieberatung vor Ort http://www.bafa.de

Bayerisches Modernisierungsprogramm:
Staatliche Förderung zur Modernisierung von Mietwohnraum in Mehrfamilienhäusern sowie von Pflegeplätzen in zugelassenen stationären Pflegeeinrichtungen
Telefon (zentral): (089) 2192-01, poststelle@stmi.bayern.de, https://www.innenministerium.bayern.de/buw/wohnen/foerderung/modernisierungen/index.php

Energieberaterdatenbank:
www.energie-effizienz-experten.de

Beratungsstellen:
Bauzentrum der Landeshauptstadt München, Tel.: 089-505085
Verbraucherzentrale Bayern e. V.: Tel.: 089-53987-0

Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie http://www.foerderdatenbank.de

Portal Fördermittelsuche: http://www.energiefoerderung.info
Förderkompass Energie: http://energieagenturen.bayern/hp5837/Foerderkompass.htm

 

Nach oben