Untersuchungsbericht zur Erstellung eines gemeindlichen Lärmaktionsplans

Nachdem der Ausschuss für überörtliche Angelegenheiten und Umweltfragen in seiner Sitzung vom 20.03.2014 die Verwaltung beauftragt hatte, die erforderlichen Maßnahmen zur Erstellung eines gemeindlichen Lärmaktionsplans nach § 47d Bundesimmissionsschutzgesetz vorzubereiten und zur weiteren Beratung und Beschlussfassung vorzulegen, wurde daraufhin das Ingenieurbüro ACCON Environmental Consultants mit der Erstellung eines Lärmaktionsplans beauftragt.

Am 8.10.2015 wurde der Untersuchungsbericht öffentlich im Ausschuss für überörtliche Angelegenheiten und Umweltfragen vorgestellt, am 3.12.2015 wurde der Beschluss dazu gefasst. Zunächst ging es darum, die Ergebnisse der LfU-Lärmkartierung zu analysieren und Konfliktbereiche aufzuzeigen. In einem zweiten Schritt sollten dann für die ausgewiesenen Konfliktbereiche Maßnahmen zur Lärmminderung und Lärmvermeidung geplant und auf ihr Lärmminderungspotential hin untersucht werden. Beschlossen wurde auch die Öffentlichkeitsbeteiligung.

Diese begann am 25. November 2016 nach § 47d Abs. 3 des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG)

Gesamte Bekanntmachung der Gemeinde Gräfelfing

vom 25. November 2016, Az.: IV/30-RS

 

Gemeinde Gräfelfing Lärmaktionsplanung gemäß § 47d Bundesimmissionsschutzgesetz

Ralph Kempiak
ACCON Bericht Nr.: ACB-1015-6500/03
7. Oktober 2015