Informationen der Gemeinde Gräfelfing zu COVID-19


Hier möchten wir für Sie als Service verschiedene Informationsquellen zusammenführen, um Sie über die aktuelle Krise bestmöglich auf dem Laufenden zu halten.

Ausgangsbeschränkung verlängert bis zum 19. April

Das Bayer. Innenministerium hat am 2. April Folgendes veröffentlicht: In einer Telefonkonferenz am 1. April haben sich die Bundeskanzlerin  und die Ministerpräsidenten der Bundesländer darauf verständigt, die derzeit geltenden und weitgehend inhaltsgleichen Beschränkungen des öffentlichen Lebens in jedem Fall bis zum 19. April, das ist der Sonntag nach Ostern („Weißer Sonntag“), aufrecht zu erhalten. An diesem Tag enden in den meisten Bundesländern und auch in Bayern die Osterferien. 

Link zum Bayer. Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

 

Die Bayerische Staatsregierung hat am Montag, 16.3.2020, den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen.

Am Freitag, 20.3.2020 wurden weitreichende Ausgangsbeschränkungen verhängt:

Bekanntmachung zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Am 31.3.2020 treten dazu weitere Regelungen in Kraft:

Bayerische Verordnung vom 27.3.2020 über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie

Damit wird für vorläufig bis zum 19. April 2020 das öffentliche Leben in Bayern nahezu vollständig heruntergefahren, um eine weitere starke Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Eine offizielle und so benannte "Ausgangssperre" mit Passierscheinen gibt es zwar nicht, aber die Menschen sind aufgefordert, zu Hause zu bleiben.

Für einen Aufenthalt im Freien gibt es nur drei triftige Gründe: Lebensmittel einkaufen, anderen helfen oder zur Arbeit fahren - wenn kein Homeoffice möglich ist. Ein Spaziergang im Freien ist möglich, jedoch nur allein oder mit der engsten Familie - nicht mit Freunden oder in der Gruppe. Dies wird von der Polizei kontrolliert. Ebenso werden Strafen verhängt bei Zuwiderhandlung.

Ab sofort veröffentlicht das Landratsamt die jeweils aktuelle Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten, aufgeschlüsselt nach Kommunen, über die Websitewww.landkreis-muenchen.de/coronavirus

Die Zahlen werden einmal täglich – jeweils um die Mittagszeit – aktualisiert.

 

Aufgestockt hat das  Landratsamt München seine Kapazitäten für das Bürgertelefon. Dieses ist täglich von 8 bis 18 Uhr unter  089/6221-1234 erreichbar. Hier werden Fragen von geschulten und medizinisch qualifizierten Mitarbeitern beantwortet.

Außerdem verweist das Landratsamt auf ein Merkblatt mit den wichtigsten Hinweisen und Verhaltensmaßnahmen sowie zentralen Ansprechpartnern, der heruntergeladen werden kann.
 

Informationen zu COVID-19 auch in leichter Sprache
 

Wie bei sämtlichen Infektionskrankheiten rät das Gesundheitsamt auch in Bezug auf das neuartige Coronavirus dazu, die klassische Hygieneetikette einzuhalten, um Ansteckungen zu vermeiden. Dazu gehört beispielsweise häufigeres Händewaschen, die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln, das Meiden von Menschenansammlungen oder Begrüßungen per Handschlag.

Staatliches Gesundheitsamt und Kommunen arbeiten eng zusammen, etwa wenn es um die Errichtung und den Betrieb von Testzentren und die Ermittlung von Kontaktpersonen geht. Alle Beteiligten sind mit Hochdruck und größtem Engagement dabei, Kontaktketten abzubrechen und die Ausbreitung so zu verlangsamen.

Amtliche Information der Katastrophenschutzbehörde des Landkreises München für alle Bürgerinnen und Bürger

 

Schließung des Rathauses Gräfelfing aufgrund der Corona-Krise

Das Rathaus bleibt für den Parteiverkehr bis mindestens einschließlich 3. April geschlossen, unter Umständen länger.

In ganz dringenden Fällen können Sie uns anrufen, unsere Telefonnummern und Mail-Adressen finden Sie auf unserer Homepage unter "Rathaus und Verwaltung", über persönliche Einzeltermine wird dann von Fall zu Fall entschieden.

Bürgermeisterin Uta Wüst steht Ihnen zu den gewohnten Zeiten der Sprechstunde sehr gerne telefonisch zur Verfügung. Zögern Sie nicht, sie anzurufen, falls Sie Fragen haben (089 / 85 82 27).

Sie benötigen Hilfe? Die Gemeindeverwaltung tritt als Koordinationsstelle für Hilfeleistungen auf.  Wir vermitteln Hilfsangebote – zum Einkaufen und andere Erledigungen wo es Not tut.Wenden Sie sich an die Telefonnummer 089 / 85 82 28 (Mo.-Fr. 8.00 - 12.00 Uhr). Wir werden uns bemühen, in Notfällen unter die Arme zu greifen. Hier können sich natürlich auch sehr gerne Menschen melden, die anderen helfen möchten.

Unsere Außenstellen wie Kindergärten, Mittagsbetreuungen, Hort, Jugendhaus, Bürgerhaus, Bücherei, Schwimmbad und Wertstoffhof mussten geschlossen werden.

Achtung: Der Wertstoffhof ist für Privatleute grundsätzlich geschlossen, ausschließlich gewerblicher Müll kann Di. und Do. 13.00 – 14.00 Uhr noch angeliefert werden, das Tor wird dann einzeln geöffnet.

Im Rudolf und Maria Gunst-Haus ist der Zugang für Besucher nur sehr beschränkt möglich – hier bitte telefonisch mit der Hausleitung in Kontakt treten.

Die Aussegnungshalle kann (noch) für Trauerfeiern im engsten Kreis der Familie genutzt werden mit der Empfehlung, sich mit dem notwendigen Abstand voneinander zu setzen. Für große Veranstaltungen ist die Halle gesperrt.

Es ist nötig, dass wir auch die Spielplätze geschlossen haben. Die Grünflächen sollen nicht mehr von Gruppen genutzt werden. Dies wird von der Polizei kontrolliert.

 


Die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Gesundheitsministerin Melanie Huml vom 16.3.2020 ist online abrufbar unter https://youtu.be/t1RbLweo1d8

Die Bayerische Staatsregierung informiert auf ihrer Website www.bayern.de laufend über die neuesten Entwicklungen.

 

Grundsätzlich müssen sich Bürgerinnen und Bürger, Betriebe und Dienstleister an den Allgemeinverfügungen der Bayerischen Staatsregierung orientieren.

Eine Auflistung von Betrieben und Dienstleistungen, die weiterhin geöffnet sein / erbracht werden dürfen, finden Sie u.a. in einer

aktualisierten Positivliste vom 23.3.2020.

Sie ist als Ergänzung zu verstehen zur gültigen Allgemeinverfügung vom 20.3.2020 und den darin enthaltenen Auflistungen.

 

Änderung zur Allgemeinverfügung vom 17.3.2020

Allgemeinverfügung vom 16.3.2020

Merkblatt des LRA Wirtschaft

Merkblatt des LRA Gewerbe

 


Information für Familien

Alle Schulen und Betreuungseinrichtungen haben seit Anfang dieser Woche geschlossen, und damit hat sich für die meisten Familien der Alltag grundlegend geändert: Deshalb bieten die Beratungsstellen für Eltern, junge Erwachsene und Jugendliche im Landkreis ab sofort vermehrt telefonische Beratung an. Die Fachkräfte hören zu und unterstützen bei der Suche nach guten Lösungen für bestehende Probleme.

Rufen Sie an, wenn Sie Unterstützung brauchen! Die Beratungsstellen nehmen Anliegen täglich von 9 - 12 Uhr entgegen.

Für Anfragen aus Neuried, Planegg, und Gräfelfing:
AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche - Planegg
Telefon: 089 / 452 140 90
E-Mail: eb.planegg@awo-kvmucl.de
www.awo-kvmucl.de Wer sich per E-Mail meldet, wird baldmöglichst zurückgerufen.Darüber hinaus bietet die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) auch eine online-Beratung für Eltern und Jugendliche an. Informationen hierzu gibt es auf folgenden Seiten: www.bke-elternberatung.de  und www.bkejugendberatung.de

 

 

Kommunalwahl 2020
Integriertes Verkehrskonzept
Baustellenplan
Little Bird
Button Bürgerhaus
Button Gemeindebücherei
Button Würmtalinsel
Button Gemeindestiftung
Button Rudolf und Maria Gunst-Haus
Button Gemeindebau