Biber rüsten sich für den Winter: Bäume effektiv schützen

26.11.2015

Wenn der Winter vor der Tür steht, benötigen Biber besonders viele Blätter und Rindenstücke, um sich eine Speckschicht anzufressen und auch ihren Bau winterfest zu machen. Die Bäume entlang der Würm könnten darum in Gefahr sein, erste Bissspuren wurden von Spaziergängern bereits gesichtet. Besonders erhaltenswerte Bäume, die in den Verantwortungsbereich der Gemeinde fallen, werden vom Betriebshof mit Biberschutz versehen, eine Prüfung läuft gerade. Bäume, die sich auf Privatgrundstücken befinden, müssen allerdings von den Eigentümern selbst geschützt werden. Wer ein Grundstück an der Würm mit Bäumen besitzt, sollte darum seine Bäume im Auge behalten - und im Zweifelsfall mit biberfestem Anstrich, Draht oder sonstiger Schutzummantelung versehen. Hinweise gibt der Landkreis München, der ein Bibermanagement anbietet. Und fachkundigen Rat erhalten Grundstücksbesitzer auch von der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt. Zuständig ist Michael Wagner. Er ist unter Tel.: 089 / 6221-2367 für Fragen erreichbar.