Landkreis München zeichnet Ehrenamtliche aus

18.12.2020

Der Landkreis München verleiht einmal im Jahr Auszeichnungen an besonders verdiente Ehrenamtliche – sowohl aus dem gesellschaftlich-sozialen Bereich als auch aus den Sport- und Schützenvereinen. Sie erhalten jeweils eine Urkunde sowie die Ehrennadel des Landkreises München. Da in diesem Jahr keine Ehrungsveranstaltungen stattfinden konnten, übergab Bürgermeister Peter Köstler stellvertretend in Einzelterminen die Auszeichnungen an die Gräfelfinger Geehrten. Dies sind: Peter Klostermeier (Kulturfestival Gräfelfing e.V.), Claudia Lutterkord (Kulturförderverein Würmtal e.V.) sowie Erich Langner und Andreas Maisberger (Schützengesellschaft Würmtaler I).
 

40 Jahre Kulturfestival in Gräfelfing

Im Jahr 2018, als das Kulturfestival zuletzt stattfand, konnte es zugleich sein 40-jähriges Jubiläum feiern. 40 Jahre „Rock auf der Wiese“ - von der kleinen Party, organisiert von Pfadfindern, hin zur großen Bühnenshow. In den vier Jahrzehnten hat sich das Open-Air entwickelt zu drei Tagen voller Musik, kulinarischen Genüssen und Kultur. Wesentlich dazu bei trug auch Peter Klostermeier, der heutige 1. Vorsitzende des Vereins. Er gehörte fast von Anfang an zum Organisationsteam. Daher nahm er auch die Ehrung für den gesamten Verein und seine aktiven Mitglieder stellvertretend entgegen. Er brachte sich stets mit voller Kraft in die Planungen des dreitägigen Festivals ein und organisierte in weiten Teilen die Koordination mit beteiligten Stellen wie Gemeinde, Feuerwehr, Vereine oder Polizei. Das Kulturfestival genießt in Gräfelfing fast schon „Kultstatus“, die meisten Gräfelfingerinnen und Gräfelfinger schauen am Festival-Wochenende zumindest einmal im Paul-Diehl-Park vorbei. Bis zu 30.000 Besucherinnen und Besucher kann das Musikevent so alle zwei Jahre verbuchen.

 

Takte, Texte, Pinselstrich: Claudia Lutterkord geehrt

Die Gräfelfingerin Claudia Lutterkord ist gemeinsam mit ihrem Ehemann Peter Lutterkord  treibende Kraft hinter dem Kulturförderverein Würmtal e.V.. Sie gehört seit 25 Jahren zur Vorstandschaft im Amt der Schriftführerin. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Kunst, Literatur und Musik im Würmtal zu fördern, 1988 wurde er gegründet. 1994 übernahm Walther Hohenester den Vorsitz. Er brachte viele Kabarettgrößen wie Gerhard Polt oder Dieter Hildebrandt erstmalig ins Würmtal. Es gab Eigenproduktionen im Gräfelfinger Bürgerhaus, unzählige Veranstaltungen im Rathaus Planegg sowie im Kupferhaus Planegg. Der Verein organisierte große Musik-Veranstaltungen angefangen bei Orffs Carmina Burana, mehrere St. Patricks Days, Varieté mit dem Salonorchester „La Rose Rouge“ oder auch Big Band Jazz Konzerte. Florian Prey und Harald Leibnitz gastierten mit einem unvergesslichen Schubert-Lieder-Abend im Gräfelfinger Bürgerhaus.

Die Vorstandschaft ist bis heute nahezu unverändert und besteht aus Künstlerinnen und Künstlern, die selbst schreiben, Kunst schaffen oder musizieren. Claudia Lutterkords eigenes Projekt „HundundKatz“ ist eine private Künstlerinitiative mit dem Ziel, eine Brücke zwischen München und Krakau mit den Mitteln der Kunst zu schlagen. Im Zuge der Reihe „Metamorphosen von Hund und Katz“ hatten Claudia Lutterkord und Krystyna Bobrowska-Hoidn beispielsweise eine Woche lang 12 Künstler aus dem Landkreis Krakau zu Gast.

 

Schützengesellschaft Würmtaler I: Erich Langner und Andreas Maisberger

Der Schießsport hat im Würmtal eine lange Tradition. Direkt an der Würm in der Stefanusstraße entstand 1899 die Schützengesellschaft, die sich 1926 aufteilte in die „Alte Heimat“ und in die „Würmtaler I“. Heute ist das Schießen mit Luftdruckgewehren im digitalen Zeitalter angekommen und ein Sport für jedermann, ganz egal ob jung oder alt. Die Jugendarbeit nimmt einen hohen Stellenwert ein.

Erich Langner: Ehrung als erster Schützenmeister

Insgesamt 32 Jahre (1987 – heute) ist Erich Langner schon aktiv bei der Schützengesellschaft Würmtaler I – zunächst als Jugendleiter mit Training und Betreuung der Vereinsjugend, dann viele Jahre als Sportleiter, zuständig für die Organisation der internen und externen Sportveranstaltungen. Als zweiter Schützenmeister war er verantwortlich für die Mitorganisation von Vereinsveranstaltungen. Seit 2003 ist Erich Langner erster Schützenmeister mit Führung und Vertretung des Vereins sowie Vernetzung mit verschiedenen Stellen und Behörden.

Andreas Maisberger: Ehrung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit

Seit 20 Jahren (2000 – heute) ist Andreas Maisberger ehrenamtlich tätig bei der SG Würmtaler I Gräfelfing - zuerst als Vergnügungswart mit der Organisation von Vereinsveranstaltungen, seit 2003 als zweiter Schützenmeister mit allgemeinen Vorstandstätigkeiten und zuständig für die Organisation von Veranstaltungen für die Öffentlichkeit und zudem Vorsitzender des Festausschusses (z.B. Jubiläum 120 Jahre Würmtaler I)

 

Die Gemeinde Gräfelfing gratuliert allen Geehrten ganz herzlich!

Baustellenplan
Integriertes Verkehrskonzept
Little Bird
Button Bürgerhaus
Button Gemeindebücherei
Button Würmtalinsel
Button Gemeindestiftung
Button Rudolf und Maria Gunst-Haus
Button Gemeindebau