Informationen zur Planung der neuen Dreifeldhalle mit Schwimmbad

 

Ergebnis des Bürgerentscheids zur Fortführung der Planungen zur neuen Schwimm- und Dreifeldsporthalle am 22.11.2020

Die Gräfelfinger Wahlberechtigten haben mit großer Mehrheit (75,1 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen) der Fortführung der Planungen zur neuen Schwimm- und Dreifachturnhalle am bereits beschlossenen Standort nördlich der Adalbert-Stifter-Straße zugestimmt. Dies ergaben die Ergebnisse des Bürgerentscheids am 22.11.2020. Die Wahlbeteiligung lag bei 59 Prozent, das entsprach 6.236 Wählerinnen und Wählern von insgesamt 10.639 Wahlberechtigten. 24,9 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen lauteten "Nein". Zu den Ergebnissen im Einzelnen:

Ergebnisse Bürgerentscheid Schwimm- und Dreifeldhalle 22.11.2020
 

Warum sind die neuen Hallen nötig?

In den 1950er Jahren eingeweiht, haben sich die Schülerzahlen der Schulen auf dem Campus bis heute gut verdoppelt. Hinzu kommt die steigende Nachfrage nach Nachmittags-, Hort- und Ganztagsbetreuung, die den  Raumbedarf sowohl für Unterricht als auch für Sport deutlich erhöht. Verschärft wird diese Entwicklung noch durch die Wiedereinführung des G 9, des neunjährigen Unterrichts an den Gymnasien.

Auch die Mitgliederzahlen des TSV, der die Hallenkapazitäten auf dem Schulcampus mit nutzt, steigen. In den letzten 40 Jahren haben sie sich verdreifacht.

Vor diesem Hintergrund hat der Gräfelfinger Gemeinderat im Jahr 2016 ein Planungsverfahren eingeleitet für die Errichtung einer neuen Dreifeldsporthalle und eines Schwimmbads mit 25-Meter-Becken. Die Entwicklungsstudie, die den weiteren Planungsschritten zugrunde liegt, finden Sie unten stehend. 

In der Planung für die Sport- und Schwimmhalle, die auch die Aktivitäten der Sportvereine in den nächsten Jahrzehnten sichern soll, ist die Gemeinde bereits weit vorangeschritten, auch was den optimalen Standort der neuen Gebäude angeht.

 

Filmbeitrag zum Projekt

Was sagte die Gräfelfinger Bürgerschaft zu den aktuellen Planungen?

In einem aktuellen Filmbeitrag wurden Stimmen eingefangen.

 

Fakten zu den Planungen:

Die wichtigsten Argumente für den Standort nördlich der Adalbert-Stifter-Straße

Broschüre zu den Planungen (Oktober 2020)

Beeinträchtigungen bei einer Stapellösung auf dem Campus

Die Abbildungen machen deutlich, dass ein wesentlicher Teil des derzeitigen Pausenhofes mit einer vergrößerten Sporthalle dann nicht mehr zur Verfügung steht. Die Vergrößerung von Sport- und Schwimmhalle entspricht dem gewachsenen Bedarf aufgrund gestiegener Schülerzahlen, Mitgliederzahlen in den Sportvereinen und zeitgemäßer Angebote für die Nachmittagsbetreuung der Schulkinder. Sie ist Ergebnis umfassender Beratungen im Gemeinderat.
Die Darstellung von Verschattung und Mindestabstandsflächen veranschaulicht die sehr gedrängte Situation auf dem Campus. Raum für erforderliche Entwicklungen für rein schulische Nutzungen gibt es dann nicht mehr.  

Zur Darstellung
(ca. 7 MB. Kurze Erläuterungen zu den Abbildungen s. jew. unten rechts auf den Seiten)

Ausführlicher Artikel zum Thema Dreifeld- und Schwimmhalle aus dem Bürgerjournal Gräfelfinger Leben

Information zum Flächenanteil für die geplante Halle

Pressemitteilung zum Thema Schwimm- und Dreifeldsporthalle vom 9. Juli zur Bauausschusssitzung

 

Mit den Architekten, die die Gemeinde für dieses Projekt gewinnen konnte, wurden ausgewiesene Experten zum einen für Sportgebäude, aber auch für das Thema Nachhaltigkeit hinzugezogen. Sie konzipieren für Schulen und Vereine ein Gebäude, das höchste Ansprüche an Qualität und zugleich an den Klimaschutz erfüllt.

Planungsmappe zum Projekt, aktuellste Fassung

 

Visualisierungen: So könnte die zukünftige Halle einmal aussehen

Ansicht 1 - Blick von der Adalbert-Stifter-Straße

Ansicht 2 - Innenansicht

Vogelperspektive - Simulation

 

Entwicklungsstudie und Bauleitplanung: 

Link zur Aufstellung des Bebauungsplans mit entsprechender Begründung sowie artenschutzrechtliche Prüfung

 

Die Entwicklungsstudie vom Juli 2016 zeigt die erwarteten Entwicklungen am Campus und die sich daraus ergebenden Raum- und Flächenanforderungen für die Grund- und Mittelschule Lochham sowie für das Kurt-Huber-Gymnasium. Sie ist die Grundlage für alle darauf aufbauenden Planungsüberlegungen, beispielsweise auch für die Frage nach dem passenden Standort der neuen Schwimm- und Sporthalle (ab Folie 28). 

Entwicklungsstudie Campus Lochham von 2016  (ca. 8 MB)

Dieser Studie ging eine Untersuchung vom Februar 2016 voraus, in der mögliche Dimensionierungen und Standorte für die Schwimm- und Sporthalle untersucht wurden. 

 

Der Bedarf für Schul- und Vereinssport sowie für die Nutzung durch Privatpersonen (Schwimmbad) soll zügig und effektiv gedeckt werden. Gräfelfing soll auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ein moderner, zukunftsfähiger Sportstandort mit einem breit aufgestellten Angebot für alle Altersklassen bleiben.

Die heutige Sport- und Schwimmhalle an der Grund- und Mittelschule Lochham ist so sanierungsbedürftig, dass nur ein Neubau in Frage kommt. Von ganz besonderer Bedeutung ist dabei die Schwimmhalle. Viele Kinder lernen Jahr für Jahr bei uns schwimmen. Dies ist kein Luxus, sondern gehört zum Basisangebot, gerade in einer Gemeinde, in der die Würm ein fester Bestandteil des Gemeindelebens ist. Das Hallenbad wird auch durch die Bürgerinnen und Bürger Gräfelfings gerne und viel genutzt.

 

Integriertes Verkehrskonzept
Baustellenplan
Little Bird
Button Bürgerhaus
Button Gemeindebücherei
Button Würmtalinsel
Button Gemeindestiftung
Button Rudolf und Maria Gunst-Haus
Button Gemeindebau