Was sind Deine Stärken? – Tag der Ausbildung in Gräfelfing

Diese Frage stellte die Unternehmerin Miriam Betz (Betz-Chrom GmbH) den zehn Schülerinnen und Schülern, die am Buß- und Bettag ihr Unternehmen sowie drei weitere besuchten.

Willst Du mit Menschen arbeiten oder hast Du lieber Deine Ruhe? – Eine wichtige Frage, die es vor den ersten Überlegungen zur Berufswahl zu beantworten gilt, meinte Julia Hannappel vom Friseursalon Pony Club, Inhaberin von sieben Filialen und Gründerin ihrer eigenen Akademie für die Friseurausbildung.

Der Buß- und Bettag ist ein schulfreier Tag, für alle anderen ist er ein normaler Werktag. So ist dieser Tag gut geeignet, Schülerinnen und Schüler mit Ausbildungsunternehmen zusammenzubringen. Daher hat die gwt Starnberg (Gesellschaft für Wirtschaft- und Tourismusentwicklung) den Tag der Ausbildung ins Leben gerufen, bei dem Schüler:innen Unternehmen besuchen und wertvolle Einblicke in Betriebe und Ausbildungsberufe gewinnen. Durch eine Kooperation der Wirtschaftsförderung Gräfelfing mit der gwt können sich auch Gräfelfinger Unternehmen beteiligen.

Mit dabei waren in diesem Jahr die Betz-Chrom GmbH, Elly Seidl GmbH, Alfa Rohstoffhandel GmbH, der Friseursalon Pony Club, die Toptica Photonics AG sowie Wittmann Entsorgungswirtschaft GmbH.

Per Bus und zu Fuß suchten die Schülergruppen die Unternehmen auf, bekamen eine Kostprobe aus Schokoladenverarbeitung und Backstube (Elly Seidl), erfuhren, was spezialisierte Lasertechnologie für Wissenschaft und Wirtschaft bedeutet (Toptica), wie Metallrecycling funktioniert (Alfa Rohstoffhandel) oder wie die LKW Disposition arbeitet (Wittmann).

Auf einer Tour mit vier Unternehmen erfuhren die Schüler:innen beispielsweise von rund 20 verschiedenen Ausbildungsberufen. Weitere 19 Bustouren führten andere Schülergruppen ebenfalls zu Unternehmen in den Landkreisen Starnberg, Fürstenfeldbruck und im Würmtal. Insgesamt 79 Unternehmen waren laut gwt in diesem Jahr am Tag der Ausbildung beteiligt.

Vorlesen