Abfallgebühren

Pro Haushalt wird eine jährliche Grundgebühr in Höhe von 60,00 € erhoben. Darüber hinaus werden Rest- und Biomülltonnen bei jeder Leerung gewogen. Pro Kilogramm Restmüll werden auf diese Weise 0,44 €, pro Kilogramm Biomüll 0,30 € als Entsorgungskosten berechnet. Die Bezahlung der Abfallgebühren erfolgt über quartalsweise aufgeteilte Vorauszahlungen. Zum Jahresbeginn werden dann die tatsächlich angefallenen Abfallgebühren mit den Vorauszahlungen des Vorjahres verrechnet.

Bei kurzzeitig vermehrtem Abfallaufkommen können Sie auch Restmüllsäcke (60 L) zu 7 € pro Stück in der Kasse erwerben.

Änderungen von Kontodaten, Zahlungspflichtigen oder für die Ab- bzw. Anmeldung von Mülltonnen geben Sie bitte dem Sachgebiet Umwelt, Energie & Abfallwirtschaft bekannt.

Mit den Abfallgebühren muss eine Gemeinde alle Kosten decken, die für die Abfallentsorgung in der Gemeinde entstehen.

 

Mit den Gebühren werden folgende Leistungen gedeckt:

  • Abholung von Rest- und Bioabfall
  • Anlieferungen auf dem Wertstoffhof
  • Wöchentliche Papierabholung
  • Bereitstellung und regelmäßige Reinigung der Containerstandorte
  • Sperrmüllabholung: Straßensammlung 2 x pro Jahr
  • Umweltfreundliche Aktenvernichtung
  • Giftmobil
  • Laubsammlung