Veranstaltungen zum Klimaschutz

-- vergangene Veranstaltungen --
 

Bayerische Klimawoche vom 8.- 16. September

Vortrag: Förderprogramme optimal nutzen

Am Mittwoch, 12. September 2018, findet im Rahmen der bayerischen Klimawoche im Bürgerhaus Gräfelfing, Bahnhofsplatz 1, ein kostenloser Vortag zum Thema „Fördermittel beim energieeffizienten Bauen und Sanieren“ statt. Verbraucher erhalten Informationen über die passenden Förderprogramme und zur Höhe der zu erwartenden Förderung für verschiedene Vorhaben. Auch die Bedingungen der Antragsstellung werden erläutert.

„Energieeffizientes Bauen oder Modernisieren hat viele Vorteile. Die Wohnqualität wird beispielsweise verbessert, der Wert des Hauses oder der Wohnung gesteigert und es wird Heizenergie eingespart,“ so Referent Peter Sprenger von der Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern. Neben der Umwelt wird langfristig auch der Geldbeutel des Verbrauchers entlastet. Die Bundesregierung, die Bayerische Staatsregierung und vereinzelt auch Städte, Gemeinden oder Energieversorger stellen Fördermittel zur Verfügung, wenn Verbraucher energieeffizient neu bauen oder bauliche Modernisierungen vornehmen, die der Energieeinsparung dienen. Förderungen gibt es unter anderem für die Bereiche Heizung, Dämmung, Fenster, Türen, Lüftungsanlagen und Solarthermie sowie für die komplette Errichtung oder Sanierung besonders energieeffizienter Häuser.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Gemeinde Gräfelfing statt und beginnt um 18:30 Uhr, Der Eintritt ist frei.


Earth Hour in Gräfelfing

Gräfelfing beteiligte sich bei der weltgrößten Klimaschutzaktion des WWF

Am 24. März 2018 gingen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Auch Gräfelfing beteiligte sich dieses Jahr wieder an dieser Aktion und schaltete eine Stunde lang die Außenbeleuchtung vom Rathaus, Bürgerhaus, von der alten Stefanuskirche, Pfarrkirche St. Stefan, Kirche Altlochham sowie der Michaelskirche ab, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.wwf.de/earthhour/.

Thermografie-Spaziergang in Gräfelfing

Zum dritten Mal fand am 14. Februar 2018 ein Thermografie-Spaziergang in Gräfelfing statt.

Mit einer Wärmebildkamera können energetische Schwachstellen im Gebäudebestand erkannt werden, die Aufnahmen bieten von daher im Vorfeld einer energetischen Gebäudesanierung eine wertvolle Grundlage für umfassende Sanierungsempfehlungen. Doch auch zur Prüfung von durchgeführten Sanierungsmaßnahmen bietet sich diese Technik an.

Nach einer theoretische Einführung, bei welcher der Nutzen und die Möglichkeiten der Thermografie für Gebäudesanierungen erläutert wurden, ging es in die Praxis. Verbunden mit einem kleinen Spaziergang wurden ausgewählten Häuser mit der Wärmebildkamera von außen betrachtet und die von den Eigentümern beobachteten Mängel analysiert. 

Über die Wärme im häuslichen Bereich wird mit am meisten Energie verbraucht – Sanierungen sind deshalb geeignet, neben einer verbesserten Wohnqualität Energieeinsparungen zu erreichen und damit das Klima zu schützen. Aus diesem Grund fördert die Gemeinde die Durchführung von Thermografie-Aufnahmen mit einem Zuschuss von 50% über das Förderprogramm

Den Ablauf der Veranstaltung finden Sie hier.

  

Bürgerwerkstatt Energiewende Gräfelfing

Am Montag, den 05. Februar 2018 um 19 Uhr fand ein Treffen der Bürgerwerkstatt Energiewende Gräfelfing im Pschorrhof, Lochhamerstraße 78, statt.

Neben abgeschlossenen Projekten der Verwaltung wurde über laufende Themen im Klimaschutz diskutiert und Ideen der Bürger eingebracht. 

Vgl. weitere Informationen hier.

Ein nächstes Treffen ist vor den Sommerferien geplant.
   

Plakataktion zum Klimaschutz: "ich tu was"

Die Gemeinde Gräfelfing möchte Bürgerinnen und Bürger zu mehr Klimaschutz im Alltag motivieren. Dazu geht sie neue Wege: In einer groß angelegten Plakat-Kampagne vom 27. April bis 12. Juni 2017 im Gräfelfinger Gemeindegebiet gaben 26 Persönlichkeiten aus Vereinen oder anderen Institutionen bekannt, was sie selbst für den Klimaschutz tun. Das soll Betrachter zum Nachdenken und Nachahmen anregen.  

Hier finden Sie alle Plakate zur Aktion

Auftaktveranstaltung Energiekarawane

Klaus Müller von der Verbraucherzentrale Bayern, Bürgermeisterin Uta Wüst und Klimaschutzmanagerin Sabrina Schröpfer (v. l.)

Am Mittwoch, 25. Oktober fand um 19 Uhr die Auftaktveranstaltung zur energiekarawane im Bürgerhaus, kleiner Saal, statt. Hr. Müller von der Verbraucherzentrale Bayern e. V. und Energieberater Hr. Sprenger haben das Konzept der Aktion mit Hinweisen und Tipps für energetisch sinnvolle Maßnahmen im Gebäudebereich erläutert. Zudem hat Herr Kastenbauer aus Gräfelfing von seinen beiden Sanierungsmaßnahmen berichtet. 

Mit dieser Veranstaltung konnte die Aktion energiekarawane  starten, und die Karawane zieht nun von Haus zu Haus...

Weitere Infos zur Kampagne finden Sie hier.
 




Kinofilm "POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion" im Filmeck

Als Filmpartner konnte die Gemeinde Gräfelfing den Film "POWER TO CHANGE - die EnergieRebellion" für das Filmeck gewinnen. Der Film wurde dort im April 2016 fünf Mal aufgeführt.

Nach Die 4. Revolution präsentiert Carl-A. Fechner mit seinem neuen Kinofilm "POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion" die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100% erneuerbaren Energien. Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt mitreißende Geschichten von Kämpfern, Tüftlern und Menschen wie Du und Ich.

Als Begleitprogramm fand anschließend zur Premiere am 14. April 2016 eine Podiumsdiskussion mit dem Energie-Experten Matthias Heinz von Green City Energy statt. Es gab eine rege Diskussion mit viel weiterem Input zur globalen aber auch lokalen Situation der Energiewende.

Am 17. April 2016 fand im Vorfeld der Kinovorführung eine Elektromobilitäts-Show auf dem Bahnhofsplatz statt. Aufgrund des Dauerregens war nur ein Anbieter vor Ort, mit einer reduzierten Auswahl an E-Bikes und Elektroautos. Dennoch fanden sich einige Interessenten die Testfahrten absolvieren konnten.

Den Flyer zum Film finden Sie hier.


KlimaFaktorMensch - eine Wanderausstellung zum Klimaschutz

Hat der Klimawandel unsere Heimat schon verändert? Was erwartet uns in Zukunft?

Am 30. November 2015 begann die 21. UN-Klimakonferenz in Paris. Dies war Anlass, die Ausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH des Bayerischen Landesamtes für Umwelt nach Gräfelfing zu bringen. Da man auf die internationalen Verhandlungen als Einzelner keinen großen Einfluss hat, ist wichtig zu wissen, was wir in Gräfelfing für den Klimaschutz tun können. Anregungen hierzu gab diese Wanderausstellung mit Themen zu den Ursachen des Klimawandels, der möglichen Auswirkungen in Bayern und was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.

Die Ausstellung konnte im Rathaus vom 01. Dezember 2015 - 05. Januar 2016 besucht werden.

Weitere Informationen: www.klima-faktor-mensch.bayern.de

PDF Flyer zur Ausstellung in Gräfelfing


Ausstellungseröffnung und Einführung

Bürgermeisterin Uta Wüst, Klimaschutzmanagerin Sabrina Schröpfer, Prof. Dr. Gerhard Berz und Uwe Mackes (LfU) bei der Ausstellungseröffnung.

Zur Ausstellungseröffnung am 02.12.2015 kamen rund 60 Gäste ins Rathaus, um sich eingehender mit Fragen der globalen Erderwärmung auseinander zu setzen. Bürgermeisterin Uta Wüst begrüßte, anschließend stieß der Vortrag des renommierten Meteorologen und ehemaligen Leiters der GeoRisikoforschung der MunichRe Prof. Dr. Gerhard Berz auf sehr viel positive Resonanz und regte zu einer intensiven Diskussion an: „Kann der Klimagipfel in Paris den Klimawandel stoppen? – Über die Risiken des Klimawandels und die notwendigen Vorsorgemaßnahmen.“. Die Klimaschutzmanagerin Sabrina Schröpfer gab einen Überblick über die Klimaschutzaktivitäten in Gräfelfing. Auch Uwe Mackes vom Landesamt für Umwelt begrüßte die Besucher und brachte Ihnen das Konzept der Ausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH näher. 


Weitere Informationen:

Gemeinde Gräfelfing
Sabrina Schröpfer
Telefon 089 / 85 82- 68

E-mail sabrina.schroepfer@graefelfing.bayern.de