Integriertes Gesamtverkehrskonzept für Gräfelfing

Weichenstellungen für die Mobilität der Zukunft in Gräfelfing: Am 27.11.2019 fand eine Sondersitzung des Gemeinderats als Auftaktveranstaltung zur Erstellung eines integrierten Gesamtverkehrskonzeptes statt. Es handelte sich um eine öffentliche Sondersitzung des Gemeinderats, bei der Bürgerinnen und Bürger als Zuhörer willkommen waren.

Im ersten Teil stellte Tobias Kipp (team red Deutschland GmbH) in einem Impulsvortrag die wichtigsten Mobilitäts-Trends vor: Urbanisierung, Mobilität als Serviceleistung, Gemeinsame Nutzung (Sharing Economy), Autonome Fahrzeuge, Demographischer Wandel und alternative Kraftstoffe bilden den künftigen Rahmen für die Mobilität weltweit und damit auch für das Gräfelfinger Verkehrskonzept.

In einem zweiten Schritt erarbeiteten die Gemeinderäte, was diese Trends für Gräfelfing bedeuten können – welche Chancen sie der Gemeinde bieten und welche Risiken sie für Gräfelfing enthalten.

Die Erstellung des Verkehrskonzepts sieht eine umfangreiche Bürgerbeteiligung voraussichtlich ab April sowie die Befragung von Arbeitgebern und Beschäftigten in Gräfelfing vor. Der Auftakt hatte sich wegen der geänderten Rahmenbedingungen für eine kommunale Entlastungsstraße um einige Monate verzögert.

(Foto: Team der Verkehrsplaner*innen, Obermeyer Planen+Beraten GmbH, team red Deutschland GmH)

Kommunalwahl 2020
Integriertes Verkehrskonzept
Baustellenplan
Little Bird
Button Bürgerhaus
Button Gemeindebücherei
Button Würmtalinsel
Button Gemeindestiftung
Button Rudolf und Maria Gunst-Haus
Button Gemeindebau