Zweimal mitreden im Oktober: Jungbürgerversammlung und Bürgerversammlung

„Jetzt habt Ihr das Wort!“ – das ist das Motto der Jungbürgerversammlung, die am Mittwoch, 12.10.2016, 18 Uhr, erstmals in Gräfelfing stattfindet. Bürgermeisterin Uta Wüst lädt alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein, vorbeizukommen, mitzureden, sich für Mitgestaltung stark zu machen.

 

Was interessiert Jugendliche in Gräfelfing wirklich? Wo drückt der Schuh, was könnte verbessert werden? Es wird um Themen gehen wie beispielsweise Schulcampus Lochham, WLAN-Hotspots oder Veranstaltungen für Jugendliche.

 

Der Abend findet statt in Kooperation mit dem Jugendhaus an der Würm und ist ausschließlich für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht, die in diesem Rahmen ihre Wünsche frei äußern können ohne Lehrer, Eltern oder Trainer.

 

Die Bürgerversammlung mit dem Bericht der Ersten Bürgermeisterin, der Polizei und der Fachabteilungen findet statt am Donnerstag, 27.10.2016, 19 Uhr, im Bürgerhaus Gräfelfing. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Gräfelfing und Lochham sind herzlich dazu eingeladen.

Farbenreiche Kunstausstellung: Martin-Georg Oscity im Rathaus

Als „Visionart“ bezeichnet der slowakische Künstler Martin-Georg Oscity seine bildgewaltigen Öl-Gemälde und Grafiken, die er im Oktober im Neuen Rathaus Gräfelfing ausstellen wird. Oscity wurde 1952 in Bratislava geboren. Er studierte Kunst und Grafik in Brno / Tschechien, Bern und München und erhielt bereits zahlreiche Preise. Mit seiner Kunst möchte er das Visionäre und Unerklärliche des Lebens sichtbar machen.

„Suche nach dem Paradies“ vom 13.10. - 4.11. im Rathaus Gräfelfing, Ruffiniallee 2. Vernissage am Donnerstag, 13.10., 18 Uhr. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen. Die Ausstellung kann jeweils zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Infos zum Künstler www.visionart-malerei.de

„Glas! Klar!“: Herbstausstellung des Kunstkreises

In seiner zweiten Ausstellung in diesem Jahr widmet sich der Kunstkreis Gräfelfing e.V. dem fragilen Material. Die Besucher dürfen sich auf bildliche, skulpturelle und installative Glasarbeiten freuen – sowohl in den Innen- als auch den Außenräumen des Alten Rathauses. Im Zuge dessen wird auch die Wechselkunst-Plattform vor dem Rathaus neu bespielt: Ab Anfang November ziert Glaskunst die Fläche. Für die Installation konnte der bekannte und international ausstellende Künstler Thierry Boissel gewonnen werden, der auch Leiter der „Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei + Licht“ an der Akademie der Bildenden Künste in München ist.

„Zeitgenössische Glaskunst“, 12.- 27.11.2016, im Alten Rathaus Gräfelfing, Bahnhofstraße 6. Vernissage am Freitag, 11.11., 19 Uhr. Weitere Infos zu Öffnungszeiten, Führungen, Vorträgen  und Rahmenprogramm www.kunstkreis-graefelfing.de

BüWEG: Zweites offizielles Treffen

Nach der Auftaktveranstaltung im Juni findet das zweite offizielle Treffen der BüWEG am 12.10.2016 von 19-22 Uhr im Bürgerhaus Gräfelfing statt. Die Bürgerwerkstatt ist ein Zusammenschluss von engagierten Bürgern, die aktiv für die Energiewende eintreten. Auf ehrenamtlicher Basis werden in kleinen Arbeitsgruppen Projekt­ideen entwickelt und umgesetzt. In der Auftaktveranstaltung hatten sich zwei Arbeitsgruppen gebildet: AG Energie und AG Bürgerkraftwerk. Interne Treffen fanden bereits statt. In der Zwischenzeit entwickelte sich noch ein drittes Thema: die AG Repair Café. Die drei Arbeitsgruppen werden ihre Ziele und Zwischenergebnisse präsentieren, anschließend wird gemeinsam darüber diskutiert.

Gerne sind weitere Interessierte eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich an den Arbeitsgruppen zu beteiligen. Im Besonderen die Gruppe Repair Cafe sucht Unterstützer. Es ist aber auch möglich, neue Themen einzubringen. Kontakt: Sabrina Schröpfer, Tel.: 089/858268.

Halloween im Freizi: Anmeldung zum Herbst-Kinderferienprogramm

Es wird gruselig im "Freizi": Am 31.10.2016 beginnt das Kinderferienprogramm mit einem Halloween-Tag in Verkleidung. Anmeldeschluss für die vier Ferientage ist der 26.10.2016. Anmeldetermine im Freizi: 13. und 26.10., jeweils 15 bis 17 Uhr. www.freizi.de

In diesem Jahr wird es auch einen Tag im Ferienprogramm geben, der sich mit dem Thema fairer Handel beschäftigt. Woher kommt die Schokolade und wie wird sie hergestellt? Damit es nicht beim theoretischen Wissen bleibt, wird sogar eine eigene Fairtrade-Schokolade hergestellt!

Zum vollständigen Flyer Kinder-Ferienprogramm (6-12 Jahre)

Bücherei: Abschlussfest Sommerferien-Leseclub

68 Schülerinnen und Schüler hatten sich wieder an der Sommeraktion der Gemeindebücherei beteiligt, 361 Bücher wurden gelesen. Für die fleißigen Bücherwürmer gab es Preise, überreicht von Bürgermeisterin Uta Wüst. Zum großen Abschlussfest kamen die meisten mit Ihren Freunden oder ihrer Familie. Highlight in diesem Jahr: Der Schauspieler Reiner Rudloff mit seinem Programm. Zum Schluss erhielt jeder, der mindestens drei Bücher gelesen hatte, eine Urkunde, verbunden mit Glückwünschen und einem Eisgutschein, den die Bürgermeisterin spendiert hatte. www.buecherei-graefelfing.de

Allerheiligen: Einladung zur Gräbersegnung

Alle Gräfelfinger und Lochhamer Bürgerinnen und Bürger sind wieder herzlich eingeladen zur feierlichen Gräbersegnung am 1.11.2016 mit Totengedenken um 14.30 Uhr auf dem Gräfelfinger Friedhof. Treffpunkt ist vor der Alten Aussegnungshalle.

Wer aufgrund einer Behinderung oder anderer gesundheitlicher Beeinträchtigungen den Weg zum Friedhof nicht zurücklegen kann, hat die Möglichkeit, den Fahrdienst der Malteser in Gräfelfing in Anspruch zu nehmen. Anmeldungen werden gerne unter 089/85 80 80 30 entgegengenommen.

Fairer Handel: Aktionswoche am Kurt-Huber-Gymnasium

Woher kommt die Schokolade, die wir im Supermarkt kaufen? Und unter welchen Bedingungen wird sie hergestellt? Eine Unterrichtseinheit sollte aufklären und dazu anregen, über fairen Handel zu diskutieren. Entwickelt wurde sie von Schülerinnen und Schülern des P-Seminars „Fairtrade“ am Kurt-Huber-Gymnasium. Sie nutzten die Faire Woche, die bundesweit veranstaltet wird, um Mitschülerinnen und Mitschülern das Thema mit Hilfe unterschiedlichster Aktivitäten näher zu bringen – beispielsweise mit fairem Eisverkauf, einer Modenschau, Torwandschießen oder im Rahmen eines Kochkurses in Kooperation mit der Mittelschule Lochham. Die Aktionen fanden statt vom 26. bis zum 30.9.2016.
 

Seit Juni 2013 ist Gräfelfing Fairtrade-Gemeinde. Im Zuge dessen wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, aus deren Mitte immer wieder neue Projekte entstehen. Interesse? Kontakt: Birgit Doll, Tel.: 089/858266.

Hospizverein: Jubiläum mit vielen Veranstaltungen

Seit 20 Jahren gibt es den Hospizverein in Gräfelfing, nun feierte er Jubiläum. 1996 von Erika Brink gegründet, war er eine der ersten Einrichtungen seiner Art im Landkreis München. Heute ist die Gemeinderätin Dr. Doris Unterreitmeier 1. Vorsitzende. Das Sterben stärker ins Leben zu integrieren und  für die Sterbenden leichter zu machen, ist Ziel des Vereins. Auch werden Angehörige begleitet und unterstützt. Und zwar von ausgebildeten, ehrenamtlichen Hospizbegleitern, die für den Verein tätig sind. Mit mehreren Veranstaltungen wurde das Jubiläum begangen.

 

Sie haben Interesse, ebenfalls als Hospizhelfer tätig zu werden? Der Verein ist stets interessiert an neuen Helfern. Kontakt: Koordinatorin Andrea Ossimitz, Mobil: 0151 / 53 55 00 07, E-Mail: hospizvereinwuermtal@bayern-mail.de 

Ausbildung: Gemeinde setzt auf Lehrlinge

Den Nachwuchs aus den eigenen Reihen zu fördern, ist für die Gemeinde Gräfelfing ein wichtiges Anliegen. Darum beginnen regelmäßig Schul-Absolventen ihre Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Die Ausbildung dauert drei Jahre, einen Großteil davon machen Berufs- und Verwaltungsschule aus. Hier wird neben dem praktischen Wissen fundiertes theoretisches Know-How vermittelt. Der 19-jährige Tom Tryzna begann seine Ausbildung im Rathaus am 1. September und wechselt nun durch die Fachabteilungen. Der gebürtige Gräfelfinger, der in Pentenried lebt, hatte auf eine solche Chance gehofft: Nach der Mittleren Reife standen Ausbildungen bei der Polizei oder einer anderen Behörde ganz oben auf seiner Wunschliste.

RMG: Erfolgreiche Übergabe des Seniorenheims

Am 1. Oktober 2016 übernahm die eigens gegründete Rudolf und Maria Gunst-Haus gGmbH den Betrieb des Seniorenwohnheims in der Lochhamer Straße. Die gemeinnützige GmbH ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Gemeinde Gräfelfing. Der Übergabe des Gebäudes waren in den zurückliegenden Monaten gemeinsame Begutachtungen vorausgegangen, bei denen der Zustand des Gebäudes festgehalten wurde. Fast alle Beschäftigten des Hauses wurden übernommen, so dass der Betriebsübergang für die Bewohner kaum spürbar war. Wenn der Alltag in das Rudolf und Maria Gunst-Haus zurückgekehrt ist, werden sich Gemeinderat und Verwaltung wieder intensiv mit dem Konzept für das Haus auseinandersetzen.

Marke Würmtal: Hauptausschuss gibt grünes Licht

Die fünf Würmtalgemeinden möchten sich gemeinsam nach außen darstellen und die "Marke Würmtal" kreieren. Doch in jeder Gemeinde muss der Gemeinderat dem Prozess zustimmen. In Gräfelfing machte der Hauptausschuss nun den Weg frei für die interkommunale Zusammenarbeit. Es soll ein Team gebildet werden, in dem Wirtschaft, Bildung, Kultur aber auch soziale Belange repräsentiert sind. Zudem sprach sich der Hauptausschuss dafür aus, ein eigenes Logo für das Würmtal zu entwickeln. Durch den Zusammenschluss soll ein stärkeres Wir-Gefühl entstehen und auch nach außen gebracht werden, außerdem möchte man sich in  punkto Arbeitsmarkt und Tourismus positionieren.

Barrierefrei: Bauabteilung prüft Möglichkeit für Außenaufzug

Ein Aufzug ist im Gräfelfinger Rathaus zwar vorhanden, doch er ist zu klein für Rollstühle und Kinderwagen. Um das Rathaus barrierfrei zu gestalten, hat der Bauausschuss die Verwaltung nun damit beauftragt, Möglichkeiten für die Installation eines Außenaufzugs zu prüfen. Auch der Umbau des bestehenden Aufzugs wurde diskutiert. Dieser würde jedoch sehr teuer werden und die Kabine würde nach dem Umbau nicht dem EU-Standardmaß entsprechen.

Kinderbetreuung: Bedarf gedeckt

In diesem Jahr muss die Gemeinde Gräfelfing keine kurzfristigen, zusätzlichen Plätze für Kinderbetreuung schaffen. Erstmals seit Jahren ist der Bedarf voll gedeckt. Die für das Thema zuständige Abteilung gab im Gemeiderat bekannt, dass der Bedarf an Krippen- und Kindergartenplätzen im Moment stagniere. Laut der Sozialverwaltung ist daher die Überlegung für weitere Krippen- und Kindergartengruppen nicht nötig.

A96: Gräfelfing setzt sich für Blitzanlagen ein

Hohes Verkehrsaufkommen und damit verbundene Geräuschbelastungen sind ein Problem in Gräfelfing. Gerade nahe der Autobahn sind die Anwohner dem Verkehrslärm ausgesetzt. Um zumindest Rasern entgegen zu wirken, die durch überhöhte Geschwindigkeit diesen noch steigern, setzt sich die Gemeinde jetzt bei der Autobahndirektion für die Installation von zusätzlichen Blitzanlagen ein. Sie sollen beidseits der Fahrbahnen auf Höhe des Gemeindegebiets realisiert werden. Die Kosten für die Blitzer muss die Gemeinde zumindest zum Teil selbst übernehmen. Weitere Maßnahmen zur Geräuschreduktion wie Tunnelverlängerungen seien eher mittel- bis langfristig zu sehen, so die Gemeinderäte.

Beruf "Bürgermeisterin": Uta Wüst zeigte Schulkindern das Rathaus

Wie sieht der Tag einer Bürgermeisterin aus? Mit vielen Fragen im Gepäck besuchten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschule Lochham wieder das Rathaus. Die Besuche finden jedes Jahr im Rahmen des Sachkunde-Unterrichts statt. Empfangen werden die Viertklässler von Uta Wüst persönlich. Mit einigen Stationen geht es anschließend durchs Rathaus. Im großen Sitzungssaal erhalten die jungen Bürger ein erstes Gefühl dafür, wie in einer Kommune Entscheidungen gefällt werden. Bei Schoko-Muffins und Saft können sie alles fragen, was sie interessiert.

Kirchenmusik: Förderverein feiert Jubiläum

Vor zehn Jahren gegründet, kümmert sich der Förderverein der Pfarrei St. Stefan um die Erhaltung der Kirchenmusik - knapper werdender Zuschüsse zum Trotz. Der Verein mit der Vorsitzenden Elisabeth Dumsky setzt sich für Projekte mit geistlicher Musik ein. Er finanziert sich aus Spenden.

 

Neue Mitstreiter werden jederzeit gesucht: Interessierte Sänger und Musiker können sich unter Tel.: 089/8595938 melden. Bei der Pfarrei St. Stefan sind auch Musikgruppen für Kinder angesiedelt wie Vorschul-, Orff-, Flöten- oder Kinderchorgruppen. Auch eine Teenieband gibt es. Die Teilnahme an allen Gruppen ist kostenlos. Kontakt Burkhard Kuttig: 089/85 95 938 oder 0172/8604982.

TERMINHINWEISE

8. Oktober, 19:30 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Meisterwerke der Kammermusik

Die kroatische Pianistin Ivana Švarc Grenda und der Münchner Cellist Michael Weiß spielen Werke von R. Schumann, R. Strauss, B. Britten und A. Piazzolla. Vier Beispiele dieser spannenden Gattung: Violoncello und Klavier im Dialog.

10. Oktober, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Edelflohmarkt Tischverkauf

Verkauf der Tische für den Edel-Flohmarkt am 23. Oktober im Foyer des Bürgerhauses. Der Eintritt zum Flohmarkt ist frei, ein Verkauf nur mit Anmeldung bzw. Erwerb eines Tisches möglich.

11. Oktober, 20.00 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Hanns Zischler liest Henry James

Der Filmschauspieler, Dramaturg, Regisseur und Hörspielsprecher Hanns Zischler liest aus Werken des Schriftstellers Henry James. Eintritt: 10 Euro. Vorverkauf bei der Bücherstube Pollner. Mehr Infos unter: www.literarische.de

20. Oktober, Maria-Eich-Straße / Rathaus Gräfelfing: Giftmobil

Am 20.10.2016 kommt das "Giftmobil" wieder an beide Standorte in Lochham und Gräfelfing. In Lochham steht es in der Maria-Eich-Straße, auf der Höhe von Hausnummer 7, in der Zeit von 9:00- 10:30 Uhr. In Gräfelfing steht das Giftmobil vor dem Rathaus von 10:45-12:15 Uhr. Zu diesen Zeiten können Problemabfälle in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden.

Alle Termine finden Sie auch im Abfallkalender

Weiterführende Informationen zum Giftmobil