Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

heute beginnen die großen Ferien in Bayern. In die erholsame Zeit möchten wir Ihnen gerne noch eine kleine "Ferienausgabe" unseres Newsletters mit auf den Weg geben. Vor einem Monat feierten wir vier Tage lang unser Ortsjubiläum auf dem Festplatz Am Anger. Es waren stimmungsvolle Momente voller Musik, Begegnungen, Lachen. Viele von Ihnen haben vorbei geschaut oder sogar dazu beigetragen, das Programm zu gestalten. Herzlichen Dank dafür! Wer die Stimmung im Festzelt oder beim Tag der Blasmusik noch einmal Revue passieren lassen möchte, hat auf unserer Facebook-Seite Gelegenheit dazu. Hier finden Sie zahlreiche Bildergalerien und sogar einen lustigen, kleinen Zeitraffer-Film zum Geschehen im Zelt. Zurücklehnen, klicken, entspannen - wir wünschen viel Vergnügen!

Maßnahme für die Umwelt: Klimaschutzmanager in Gräfelfing ab 2014

In der Gemeindeverwaltung erhält der Klimaschutz nun noch mehr Gewicht: Gräfelfing engagiert als erste Würmtal-Kommune einen eigenen Klimaschutzmanager. Dieser soll die Mitarbeit der Gemeinde am Integrierten Klimaschutzkonzept des Landkreises München (IKK) gezielt vorantreiben. Wie lässt sich der Anteil regenerativer Energiequellen erhöhen? Eine Bestandsanalyse hat bereits stattgefunden: Es wurden Energie- und CO2-Bilanzen erstellt sowie eine gründliche Analyse der Potenziale und Szenarien vor Ort durchgeführt. Dazu kam eine Dialogphase mit Experten und Bürgern. Der neue Klimaschutzmanager soll die aufgezeigten Maßnahmen nun bewerten und auch ihre Umsetzung betreuen. Die neue halbe Stelle im Rathaus ist auf drei Jahre befristet, die Kosten werden mit bis zu 65 Prozent vom Bund übernommen. Auch verfügt die Gemeindeverwaltung seit kurzem über ein Programm, um die Klimabilanz fortzuschreiben. Wenn Sie mehr über das Klimaschutzkonzept und die Bürgerwerkstatt Gräfelfing wissen möchten, besuchen Sie die entsprechende Rubrik auf der Gemeindehomepage.

Heitmeiersiedlung: Überlegungen zur besseren Anbindung an den Ort

Wie könnte die Heitmeiersiedlung für Fußgänger und Radfahrer besser mit dem Hauptort Gräfelfing verbunden werden? Diese Frage beschäftigt schon lange Planer ebenso wie die Bürger. Nun erfahren die Überlegungen eine Wiederbelebung im Zusammenhang mit dem Neubau der Autobahnbrücke 2014. Eine ampelgesicherte Querung der Staatsstraße etwa auf Höhe der Leharstraße könnte die Lösung sein - kombiniert mit einer neuen Fußgänger- und Fahrradbrücke über die Würm, die den Paul-Diehl-Park anschließt. Freizeitmöglichkeiten im Park wären so wesentlich besser erreichbar, ebenso das Kulturfestival oder der Schlittenberg. Die Prüfungen dazu laufen.

Bahnhofstraße: Neue Bebauungspläne Ost und West

Die Bahnhofstraße teilt sich in zwei Bereiche mit durchaus unterschiedlichem Charakter. So konzentrieren sich im westlichen Teil Geschäfte und gastronomische Angebote, während die Bahnhofstraße Ost, gerade im nördlichen Teil, eher von Einrichtungen des allgemeinen Bedarfs wie Schulen, Kinderbetreuung, Feuerwehr oder den Maltesern bestimmt wird. Nun soll der für die Bahnhofstraße gültige Bebauungsplan Nr. 19 neu aufgestellt und dabei auch gleich in zwei Teile A und B unterschieden werden - A für die Bahnhofstraße West, B für die Bahnhofstraße Ost. Trennlinie ist die Rottenbucher Straße. Die beiden Bereiche werden anschließend in eigenständigen Bebauungsplanverfahren behandelt.

Bebauungsplan Nr. 1 N: Asamstraße, Röntgenstraße, Gabriel-von-Seidl-Straße

Im August 2012 lehnte das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege es ab, das Ensemble im Bereich der sogenannten "Lobmaier-Siedlung" rund um den Asamplatz unter Denkmalschutz zu stellen. Die Häuser im alpenländischen Heimatschutzstil mit den charakteristischen Satteldächern sind dennoch eine erhaltenswerte Einheit. So erteilte der Bauausschuss in seiner Sitzung vom 11.10.2012 der Verwaltung den Prüfungsauftrag, ob für das Quartier im Bebauungsplan 1E Gestaltungsregelungen getroffen werden können, um den Gebietscharakter zu bewahren.  In einer Anliegerversammlung wurden die möglichen Festsetzungsvorschläge mit den betroffenen Eigentümern diskutiert. Die Mehrheit sprach sich dabei für die vorgeschlagenen Leitlinien aus. Am 30.07.2013 wurde nun im Gemeinderat beschlossen, einen eigenen Bebauungsplan mit der Ordnungsziffer 1 N zu erarbeiten. Dieser regelt unter Beibehaltung der derzeitigen Mindestgrundstücksgrößen unter anderem die Gestaltung neuer Gebäude. Nähere Informationen dazu auf der Gemeindehomepage oder bei Markus Ramsauer (089/8582-44; markus.ramsauer@graefelfing.bayern.de).

Rottenbucher Straße / Schulstraße: Sperrung während der Sommerferien!

Die Straßenbauarbeiten in der Rottenbucher Straße erfordern eine Komplettsperrung ab dem 31.07.2013. Und zwar werden sowohl die Rottenbucher Straße als auch die Schulstraße, zwischen Frühlingsstraße und Lochhamer Straße, für den Verkehr komplett gesperrt. Lediglich für Anlieger sind die betroffenen Straßenabschnitte weiterhin zugänglich. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien andauern. Umleitungsstrecken werden entsprechend ausgeschildert. Diese können Sie auch auf der Gemeindehomepage einsehen.

Ferienzeit, Lesezeit: Sommerferien-Leseclub in der Gemeindebücherei Gräfelfing

Der Sommerferien-Leseclub ist eine erfolgreiche Initiative zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Etwa 100 öffentliche Bibliotheken in ganz Bayern beteiligen sich an dieser Aktion des Bayerischen Bibliotheksverbandes e.V.. Mitmachen können Jugendliche von der 5. bis zur 8. Klasse, Anmeldekarten gibt es in der Bücherei. Wer mindestens drei Bücher liest, erhält bei dem Abschlussfest am 20. September im Bürgerhaus  eine Urkunde und einen Eisgutschein. Außerdem nimmt jeder Leser an einer Verlosung teil. Abgabe der letzten Bewertungskarten: Freitag, 13. September. Und es gibt tolle Preise zu gewinnen: In diesem Jahr unter anderem ein 100-Euro-Einkaufsgutschein sowie den Eintritt für zwei Personen zu den Bavaria-Filmstudios inklusive Bullyversum. Die Preise wurden zum Teil von ortsansässigen Firmen gespendet. Mitmachen lohnt sich also!
www.gemeindebuecherei-graefelfing.de

Terminhinweise:

1. August: Start Ferien-Gewinnspiel auf der Gräfelfing-Facebook-Seite

Mit Ferienbeginn startet auch das Ferien-Gewinnspiel, das nach den beliebtesten Eissorten fragt. Wer bis zum 18. August sein Lieblingseis postet - gerne auch mit Foto oder kleiner Geschichte - nimmt automatisch an der großen Eisverlosung teil. Der Preis: ein Gutschein im Wert von 20 Euro bei einer Gräfelfinger Eisdiele. Der Gewinner wird innerhalb von einer Woche nach dem Einsendeschluss kontaktiert. Hier geht’s zum Gewinnspiel!

7. September, 14.00-18.00 Uhr: Tag der offenen Tür TSV Gräfelfing / Leichtathletik

Der erste Tag der offenen Tür bei den TSV-Leichtathleten findet am letzten Sommerferienwochenende statt. Und zwar gleich mit einem spannenden Stabhochsprungwettkampf, Wurfevents für Groß und Klein sowie gemeinsamem Grillen auf dem Sportplatz des Kurt-Huber-Gymnasiums, Adalbert-Stifter-Straße 4, 82166 Gräfelfing. Alle Gräfelfingerinnen und Gräfelfinger sind herzlich eingeladen!

14. September, 11-19 Uhr: Straßenfest in der Bahnhofstraße

Ab 11 Uhr wird die Bahnhofstraße wieder zu einer bunten Meile mit Buden, Musik, Karussell und Flohmarkt. Der weit über Gräfelfings Grenzen hinaus bekannte Flohmarkt wird ebenfalls stattfinden. Außerdem werden die Gräfels aus der Kinder-Sommer-Aktion der Schulen in Kooperation mit dem Gemeindearchiv prämiert.

14.-29. September: Ausstellung im Gemeindearchiv Gräfelfing

Wie sah das frühere, ländliche Gräfelfing aus? Die Ausstellung "Die Bauerndörfer Gräfelfing und Lochham" des Gemeindearchivs gibt Auskunft darüber. Am 16.09. um 19.00 Uhr stellt Heinz Dittrich außerdem seine Arbeit zu den Höfen in Lochham vor.

17. September, 20.00 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Gedenkveranstaltung für Maria Glötzner

Die GRÄGS laden ein: Maria (Miggi) Glötzner war 12 Jahre lang Gemeinderätin in Gräfelfing, jahrelang Sprecherin der "Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen" sowie Gründungsmitglied der GRÄGS (1985). Sie starb 63-jährig am 17. September 2008. Nun wird ihr fünfter Todestag begangen.

18. September, 20.00 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Lesung mit Eva Menasse

Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Gräfelfing: Die österreichische Journalistin und jetzt in Berlin lebende Schriftstellerin Eva Menasse veröffentlichte in diesem Jahr ihr siebtes Buch, den Roman "Quasikristalle". In einer multiperspektivisch erzählten, zwischen Wahrnehmung und Wahrheit oszillierenden Geschichte, versucht sie das Vergehen der Zeit erfahrbar zu machen.