Herzlich willkommen ...

... zur fünften Ausgabe des Online-Newsletters der Gemeinde Gräfelfing.

 

Die Urlaubszeit ist vorbei und schon hat der Herbst Einzug gehalten im Würmtal. Um dem Stimmungsbarometer in dieser Zeit die Richtung vorzugeben, wurde wohl in Bayern einst die Wiesn "erfunden".

Und auch das Gräfelfinger Jubiläumskarussell möchte seinen Teil zur guten Laune beitragen und lädt im letzten Quartal des Festjahres wieder zu einem bunten Veranstaltungspotpourri. Im Grunde müssen Sie sich nur entscheiden, ob Sie auf den Spuren der Vergangenheit eine Busfahrt in die Scharnitz unternehmen, über den schönsten Gräfelzwerg im Bürgerhaus mit abstimmen oder die Gartenstadt beim großen Feuerwerk im Paul-Diehl-Park hochleben lassen möchten. Nehmen Sie sich Zeit, das reichhaltige Jubiläumsprogramm zu erkunden. Hilfestellung dazu gibt Ihnen auch im Festendspurt wieder unsere Website:
www. graefelfing1250.de.

 

 


 



Energiesparen: Testen Sie den Stromverbrauch Ihrer Elektrogeräte

In der Bibliothek im Bürgerhaus kann ab sofort jeweils für 14 Tage ein Energiekostenmonitor ausgeliehen werden, mit dessen Hilfe man häusliche Stromfresser entlarven kann. Das kleine Messgerät wird zwischen Steckdose und das zu untersuchende Gerät gesteckt und zeigt den Stromverbrauch des Elektrogerätes an. Laut Umweltbundesamt kostet der unnötige Leerlauf von Elektrogeräten in den Privathaushalten und Büros fünf bis sechs Milliarden Euro pro Jahr. Weitere Informationen zur Anwendung erhalten Sie direkt in der Gemeindebücherei.
www.buecherei-graefelfing.de

.
.

Aus der Bauabteilung: Sozialer Mietwohnungsbau an der Rottenbucher Straße

Bezahlbarer Wohnraum ist im gesamten Großraum München nach wie vor knapp. Hier ist auch die Gemeinde Gräfelfing gefordert. Derzeit befindet sich ein Projekt des Sozialwohnungsbaus an der Rottenbucher Straße in der Planungsphase, für das der Gemeinderat in seiner Sitzung am 24. September den Aufstellungsbeschluss gefasst hat. Die Gemeindebau Gräfelfing plant über zwanzig Wohnungen, die komplett barrierefrei ausgestattet sein sollen. Das Gebäude wird auch einer zusätzlichen, zweigruppigen Kinderbetreuung Raum geben. Die Entwicklungsfläche befindet sich auf der derzeitigen Grünfläche zwischen Flurstraße, Rottenbucher Straße und Wessobrunner Straße. Ein Planungsbüro wurde nun mit dem Bebauungsplanentwurf beauftragt. In seiner Sitzung am 10. Oktober wird sich der Bauausschuss mit diesem beschäftigen.

Angesichts stetig steigender Wohnraummieten und der knappen Zahl an Wohnungen im bezahlbaren Marktsegment ist die Gemeinde seit Jahrzehnten aktiv, mit ihrem eigenen Wohnungsangebot ein sozialpolitisches Korrektiv - vor allem für Einheimische und sozial Schwächere, aber auch für Personen mit niedrigem Einkommen - zu schaffen und zu erhalten. Zunehmend geht es auch um barrierefreien Wohnraum. Mit dem Neubau ist Gräfelfing die erste Gemeinde im Landkreis, die sich diesbezüglich wieder engagiert und wird daher auch vom Landkreis gefördert.

.
.

Bauleitplanung: Neuaufstellung der Bebauungspläne für die Bahnhofstraße

In seiner Sitzung vom 24. September hat der Gemeinderat die Bebauungsplanentwürfe, die von einem Planungsbüro erarbeitet worden waren, gebilligt. Dabei geht es um die Bebauungspläne Nr. 19 A und B, die der Bahnhofstraße West bzw. Ost zugeordnet sind. Die Bahnhofstraße teilt sich in zwei Bereiche: So konzentrieren sich im westlichen Teil Geschäfte und gastronomische Angebote, während die Bahnhofstraße Ost, gerade im nördlichen Teil, eher von Einrichtungen des allgemeinen Bedarfs geprägt ist. Trennlinie zwischen den beiden Bebauungsplänen ist die Rottenbucher Straße. In Kürze wird die öffentliche Auslegung dazu erfolgen.

Auf der Gemeindehomepage, im Würmtaler Informationsdienst sowie in den Schaukästen werden wir Sie über die Termine informieren. Auskünfte erteilt auch Markus Ramsauer: 089/8582-44; markus.ramsauer@graefelfing.bayern.de

.
.

Straßenbau: Fertigstellung des ersten Bauabschnitts an der Rottenbucher Straße

Noch im Oktober wird der erste Bauabschnitt im nördlichen Teil zwischen der Wandlhamer Straße und dem Radlbäckplatz komplett fertig gestellt. Weitere Bauabschnitte folgen in den nächsten Jahren. An der Kreuzung der Rottenbucher Straße mit der Lochhamer Straße ist ein Kreisverkehr geplant, dessen Realisierung für 2014 ansteht. Die Neugestaltung der Rottenbucher Straße umfasst folgende Maßnahmen: neue Fahrbahndecken, einen je 2,5 Meter breiten, kombinierten Fuß- und Radweg auf beiden Seiten der Straße, eine moderne und leistungsfähige LED-Beleuchtung sowie neue Bepflanzungen, straßenbegleitende Grünflächen und Bäume. Viele der alten Bäume sind erkrankt oder missgebildet, so dass sie im Zuge der Straßensanierung durch neue, widerstandsfähige Pflanzungen im Laufe des Herbstes und Winters ersetzt werden.

.
.

Sommerferien-Leseclub: Erfreuliche Bilanz

Der Sommerferien-Leseclub ist eine Initiative zur Leseförderung, die sehr gut ankommt: In diesem Jahr nahmen 95 Kinder und Jugendliche teil, sie lasen insgesamt 565 Bücher. Bei einem Abschlussfest im Bürgerhaus erhielten rund 90 Gewinner ihre wohlverdienten Preise: 69 mal wurden Urkunden plus Eisgutschein verteilt, außerdem gab es attraktive Gewinne aus einer Verlosung. Zu jedem gelesenen Buch wurde eine Beurteilungskarte abgegeben, die an der Verlosung  teilnahm. Auch 2014 wird es wieder einen Sommerferien-Leseclub geben, mitmachen können Jugendliche von der 5. bis zur 8. Klasse.

www.buecherei-graefelfing.de

.
.

Würmtal-Insel: Herbstreihe zum Freiwilligenmanagement

Anknüpfend an den Erfolg der ersten Freiwilligenmesse im Juli hat das Sozialnetz Würmtal-Insel eine Herbstreihe zu Themen des bürgerschaftlichen Engagements aufgesetzt. Am Montag, 11. November, können Interessierte sich von 17.00 bis 20.00 Uhr zu dem Thema "Wie können Ehrenamtliche eine positive Beziehung zu Kindern aufbauen?" informieren. Die Veranstaltung findet statt in der Würmtal-Insel in Kooperation mit der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der AWO. Die Teilnahmegebühr beträgt 7 Euro, Anmeldeschluss ist der 4. November.

Am Dienstag, 12. November von 18.30 bis 19.30 Uhr, folgt der kostenlose Vortrag: "Willkommen im Bürgerschaftlichen Engagement - eine Annäherung für (noch) Unentschlossene in sechs Schritten an das Ehrenamt" mit anschließender Gesprächsrunde.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie bei Andrea Schüler, Sozialnetz Würmtal-Insel, Tel.: 089/89 32 97 40, Pasinger Str. 13 in Planegg.

.
.

Terminhinweise:

3. Oktober, 15.00 Uhr, Seniorenheim St. Gisela: Sammelalbum-Tauschbörse

Achtung: Termin wurde vorverlegt!
Wer sein Jubiläums-Sammelalbum vervollständigen möchte oder noch übrige Klebebildchen zu vergeben hat, ist herzlich eingeladen, zum ersten "Röserl-Stammtisch" im Seniorenheim St. Gisela zu kommen. Sie können tauschen, über Gräfelfing und das Jubiläumsjahr plaudern, sich informieren und sehen, was man aus dem Sammelalbum so alles machen kann.

Seniorenheim St. Gisela, Pasinger Straße 23, 82166 Gräfelfing
Veranstalter: Sonja Mayer und Friederike Tschochner

.
.

7. Oktober, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Präsentation Klimaschutzkonzept

Zur Präsentation des Klimaschutzkonzeptes laden der Landkreis München sowie die Gemeinden Gräfelfing, Baierbrunn, Kirchheim, Schäftlarn und Unterföhring alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in das Bürgerhaus ein. Die Firma B.A.U.M. Consult GmbH wird die wichtigsten Ergebnisse und Inhalte des Klimaschutzkonzeptes vorstellen. Im Anschluss wird die Stabsstelle Energievision des Landratsamtes München ihre Aufgaben bei der Umsetzung der Energievision und des Klimaschutzkonzeptes erläutern. Es wird über den weiteren Weg des Landkreises und der Gemeinden bei der gemeinsamen Verantwortung für den Klimaschutz diskutiert. Um die Ziele der Energievision zu erreichen, sind alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München zur Unterstützung aufgerufen.

.
.

12. Oktober, 10.00 Uhr, Bürgerhaus Gräfelfing: Prämierung der Gräfelzwerge

Er heißt Rocky, trägt ein cooles Outfit mit dunkler Sonnenbrille und man kann ihn ersteigern: Am Samstag, den 12. Oktober, geht eine weitere Jubiläumsaktion des Kunstkreises in ihre letzte Runde. Die fantasievoll gestalteten Zwerge, die seit April in Gräfelfinger Geschäften und im Rathaus gekauft werden konnten, müssen sich nun einer Jury stellen. "Wer ist der Schönste?" heißt es ab 12 Uhr nach vorhergehender gründlicher Musterung und Stimmabgabe aller anwesenden Bürgerinnen und Bürger. Die Kunstaktion geht zugunsten der Gemeindestiftung Gräfelfing - je 12,50 Euro vom Verkaufspreis jedes Zwerges. Zudem wird auch Rocky für den guten Zweck den Besitzer wechseln, nach dem Verfahren einer amerikanischen Versteigerung. Alle Gräfelfinger und Lochhamer sind zum Zwergenaufstand herzlich eingeladen, lassen Sie sich diese lustige Parade nicht entgehen.

Weitere Informationen unter:
www.kunstkreis-graefelfing.de

.
.

13. Oktober, 9.00 Uhr: Historische Busfahrt in die Scharnitz

Auf Reginperts Spuren geht es am Sonntag, den 13. Oktober, in die Scharnitz bei Klais. Besucht wird der Ort, an dem das Kloster stand, an das "Pasinga et Grefoluinga" vor 1250 Jahren verschenkt wurden. Nachmittags steht ein Besuch in der schönen Barockkirche von Kloster Rottenbuch auf dem Programm, das fünf Jahrhunderte lang die Pfarrei St. Stephan betreute. In Klais gibt es Gelegenheit zum Mittagessen, in Rottenbuch für eine Kaffeepause. Auf der Heimfahrt können Teilnehmer im archäologischen Park Herrsching erfahren, wie die Kirche Reginperts in etwa ausgesehen haben könnte. Die Kosten für die Busfahrt betragen 12 Euro, die direkt im Bus eingesammelt werden.

Abfahrt: 9 Uhr am Bürgerhaus Gräfelfing (Bahnhofsplatz), Rückkehr ca. 19 Uhr. Bei Interesse können Sie sich noch anmelden im Rathaus Gräfelfing: Claudia Degen, Tel. 089/8582 64, claudia.degen@graefelfing.bayern.de

.
.

19. Oktober, ab 18.00 Uhr: Gemeinsames Feuerwerk Gräfelfing und Pasing

Die Namen "Villa Pasingas" und "Grefoluinga" sind in schönster karolingischer Schrift auf Pergament im Codex des Cozroh, der offiziellen Gründungsurkunde der beiden Orte, zu lesen. Anlass genug, das gemeinsame Jubiläumsjahr auch zusammen mit einem großen Feuerwerk zu feiern. Das Synchron-Feuerwerk startet um 19.30 Uhr und wird etwa eine halbe Stunde dauern. Ab 18 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger bereits eingeladen, mit Musik, Essen und Trinken im Park zu feiern. Das Feuerwerk ist kostenlos. Da nicht genügend Parkplätze vorhanden sind, bitten die Organisatoren darum, zu Fuß/mit dem Fahrrad oder mit dem ÖPNV zu kommen.

Stadtbus 160: Haltestelle Im Birket/Lochham. Der Veranstaltungsort ist über die Straßen Am Stadtpark, Im Birket, Wiesengrund und Am Wasserbogen zu erreichen.

.
.

26. Oktober, 15.00 Uhr: Führung über den Gräfelfinger Friedhof zum 100. Jubiläum

Auf dem Gräfelfinger Friedhof ruhen viele bekannte Persönlichkeiten. Außerdem ist der alte Waldfriedhof auch architektonisch etwas Besonderes: Er wurde von dem Direktor der Münchner Kunstgewerbeschule Prof. Richard Riemerschmid gestaltet. Wer mehr darüber wissen möchte, dem sei die kulturhistorische Führung empfohlen, bei der es viel Wissenswertes zu erfahren gibt. Treffpunkt: vor der alten Aussegnungshalle

.
.