Herzlich willkommen ...

... zur sechsten Ausgabe des Online-Newsletters der Gemeinde Gräfelfing.

Der Oktober ist prall gefüllt mit Veranstaltungen aller Couleur. Auf einige möchten wir Sie mit diesem Newsletter gerne noch einmal gesondert hinweisen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

 

 


 



Wir laden Sie ein: Bürgerversammlung am 24. Oktober

Nehmen Sie wieder die Gelegenheit wahr, sich im Rahmen der jährlichen Bürgerversammlung über Projekte und Neuigkeiten in Ihrer Gemeinde zu informieren. Bürgermeister Christoph Göbel wird in seinem Vortrag die wichtigsten Themen des zurückliegenden Jahres zusammenfassend darstellen, beispielsweise aus den Bereichen Straßenbau, Kinderbetreuung oder Umwelt. Im Anschluss können Fragen an die Vertreter der Gemeindeverwaltung gerichtet werden. Informationstafeln im Foyer werden einzelne Themenschwerpunkte beleuchten, beispielsweise wird es einen kurzen Rückblick auf das Gemeindejubiläum geben. Das Foyer ist ab 18 Uhr geöffnet.
Bürgerhaus, Beginn Bürgerversammlung: 19.30 Uhr

.
.

Gräfelfing stellt sich vor: Ausstellung im Landratsamt

Am Mittwoch, 6.11., um 19 Uhr, laden wir Sie ganz herzlich ein zur Vernissage unserer Gemeindeausstellung "1250 Jahre Gräfelfing - vom Bauerndorf zur Gartenstadt" im Landratsamt München. Diese findet statt in der Reihe "lebenswert - liebenswert, Vielfalt im Landkreis München", einer Ausstellungsreihe des Landkreises. Gräfelfing ist die neunte Gemeinde, die sich in diesem Rahmen präsentiert. Im Mittelpunkt wird dabei das Jubiläum stehen - mit Bildern, Presseberichten und Exponaten. Doch auch die Ortsentwicklung vom einfachen Bauerndorf an der Würm hin zu einer modernen Gartenstadt wird dokumentiert. Die offizielle Eröffnung der Ausstellung findet statt mit einem kleinen Rahmenprogramm sowie Essen und Trinken. Über eine Rückmeldung an claudia.degen@graefelfing.bayern.de würden wir uns freuen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch in unserem Faltblatt.

.
.

1250 Jahre Gräfelfing: Gemeinsames Feuerwerk mit Pasing im Paul-Diehl-Park

Ein besonderes Highlight des Jubiläumsjahres wird das gemeinsame Feuerwerk mit Pasing. Los geht es am 19. Oktober ab 18.30 Uhr mit einem bunten Begleitprogramm, das Synchron-Feuerwerk startet um 19.30 Uhr und wird rund eine halbe Stunde dauern. Lassen Sie sich dieses Spektakel nicht entgehen, für Essen und Trinken ist gesorgt. Das Feuerwerk ist kostenlos. Da nicht genügend Parkplätze vorhanden sind, bitten die Organisatoren darum, zu Fuß/mit dem Fahrrad oder mit dem ÖPNV zu kommen. Stadtbus 160: Haltestelle Im Birket/Lochham. Der Veranstaltungsort ist über die Straßen Am Stadtpark, Im Birket, Wiesengrund und Am Wasserbogen zu erreichen.
Anfahrtsplan zum Feuerwerk

.
.

Die Gemeindeverwaltung warnt: Unseriöse Anzeigenakquise in Gräfelfing

Von Gräfelfinger Gewerbetreibenden erhielt die Gemeindeverwaltung in den vergangenen Wochen wiederholt den Hinweis, dass verschiedene Verlage Anzeigen für eine Bürgerbroschüre der Gemeinde akquirieren - im Besonderen für die "Bürgerinfo", die jedoch nur alle drei Jahre und damit das nächste Mal im Jahr 2015 erscheint. Jegliche Akquise im Namen der Gemeinde muss als unseriös bezeichnet werden. Es wurde keine solche Publikation in Auftrag gegeben. Den Gewerbetreibenden rät die Verwaltung, Anfragen sorgfältig zu prüfen und gegebenenfalls im Rathaus nachzufragen (Claudia Degen, 089 / 8582-64).

.
.

Bebauungspläne 19 B und 27: Öffentliche Auslegung im Rathaus

In seiner Sitzung vom 24. September hat der Gemeinderat die Bebauungsplanentwürfe, die von einem Planungsbüro erarbeitet worden waren, gebilligt. Dabei geht es um die Bebauungspläne Nr. 19 A und B, die der Bahnhofstraße West bzw. Ost zugeordnet sind. In der Zeit vom 25. Oktober bis 25. November kann der Bebauungsplan 19 B im großen Sitzungssaal des Rathauses öffentlich eingesehen werden. Ebenso der Bebauungsplan 27, der den sozialen Mietwohnungsbau an der Rottenbucher Straße betrifft. Dieser wird ausgehängt in der Zeit vom 21. Oktober bis 20. November. Auskünfte erteilt Markus Ramsauer 089/8582-44 markus.ramsauer@graefelfing.bayern.de

.
.

Würmtal-Insel: Kursreihe "Besuchsdienst im Altenheim"

In Kooperation mit dem St. Elisabethenverein führt die Würmtal-Insel eine vierteilige Kursreihe "Besuchsdienst im Altenheim" durch. Viele Menschen möchten sich gerne engagieren, haben jedoch Hemmungen und wünschen sich eine gewisse Anleitung. Der Kurs soll auf ein Engagement vorbereiten und praxisnahe Informationen geben. Wer sich nicht sicher ist, ob eine Tätigkeit im Altenheim das Richtige für ihn ist, kann den Kurs als Orientierungshilfe nutzen. Die Kursreihe findet an vier Terminen im Februar 2014 statt, ein Informationsabend am Donnerstag, 14. November, von 18.30 bis 20.00 Uhr möchte eine erste Orientierung geben. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Würmtal-Insel, Pasinger Str. 13, Planegg
Tel.: 089 / 89 32 97 40

.
.

Gemeindearchiv: Ausstellung "Gräfelfinger sehen Gräfelfinger"

Vom 21. bis 25. Oktober präsentiert das Gemeindearchiv unter dem Motto "Maler und Fotografen porträtieren ihre Mitbürger" Stücke aus seinen Beständen sowie Leihgaben. Die Fotoateliers von Friedrich Seßner, Julius Masal und später Largillier haben seit etwa 1910 die Bewohner des Ortes im Bild festgehalten, ebenso in den 30er Jahren der Porträtmaler Hans Schlereth. Es besteht die einmalige Gelegenheit, neben Fotografien auch gemalte Porträts aus Privatbesitz zu betrachten.

Ausstellung im Bürgerhaus, Foyer und Turm,
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi 16 bis 20 Uhr; Do, Fr 9 bis 11 Uhr

.
.

100 Jahre Friedhof Gräfelfing: Themenführung am 26. Oktober, 15.00 Uhr

Auf dem Gräfelfinger Friedhof ruhen viele bekannte Persönlichkeiten. Außerdem ist der alte Waldfriedhof auch architektonisch etwas Besonderes: Er wurde von dem berühmten Jugendstil-Architekten Prof. Riemerschmid gestaltet. Treffpunkt für den Rundgang: vor der alten Aussegnungshalle

.
.

Gemeindebücherei: Kostenloses WLAN-Netz für die Bibliotheksnutzer

Schon seit einiger Zeit besteht in der Gemeindebücherei Gräfelfing das Angebot, kostenlos das WLAN-Netz zu nutzen. Der Zugang ist durch einen Jugendschutzfilter geschützt. Was viele nicht wissen: Das WLAN-Netz kann auch noch im Bürgerhaus und sogar auf dem Bahnhofsplatz genutzt werden. Die Zugangsdaten erhalten Sie in der Bücherei, ebenso weiterführende Informationen dazu.

.
.