In die Ferien mit Rock auf der Wiese

Ab heute verwandelt sich der Gräfelfinger Teil des Stadtparks in Richtung Pasing wieder zu einem Mini-Woodstock - der Bandkalender der nächsten vier Tage ist prall gefüllt und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Los geht es heute um 17 Uhr mit dem Eröffnungsanstich durch Bürgermeisterin Uta Wüst. Um 17.30 Uhr schlägt dann die erste Band Töne an - die "G-Town Jazzadelics" sind eine 12-köpfige Bigband, deren Mitglieder zwischen 15 und 18 Jahren alt und fast ausnahmslos Schüler der Jugendmusikschule sind. Sie sorgen gleich für die richtige Stimmung mit Swing-Klassikern, Latin-Grooves und Soul-Funk-Tunes. Um 20 Uhr folgen "The Hi-Fly Orchestra" mit Dancefloor Jazz und russischer Gypsie Boogie von den HopStopBanda um 22 Uhr. Ein Highlight ist am Freitag die Band "DeWolff" aus den Niederlanden, die mit ihrem Psychedelic Seventies Rock schon viele Auszeichnungen gewonnen hat.

Auch für Kinder ist wieder viel geboten und hungern und dursten muss sicher niemand - von der Thaiküche über Bio-Grillgut bis hin zu Süßem wie Waffeln oder Crèpes ist alles geboten. Auch viele Gräfelfinger Vereine lassen es sich nicht nehmen und sind mit einem Stand vor Ort. Rund 120 Organisatoren und Helfer sorgen  dafür, dass Gräfelfing ein buntes Rock-Sommer-Wochenende erleben darf. Genießen Sie es!

Kulturfestival Programm und Anfahrtstipps

Klangschalen auf dem Kulturfestival: Auch der faire Handel hat seinen Platz

Viele kennen Klangschalen in kleinen Größen, die eine akustische Wirkung entfalten. Große Klangschalen selbst in die Hand zu nehmen, am eigenen Körper zu spüren, bringt jedoch meistens einige Aha-Erlebnisse. Klangschalen klingen – wie ihr Name sagt. Sie kommen aus den Gebirgen des Himalaya, deren Böden reich an metallenen Erzen sind. Die Entdeckung, dass diese klingen können, haben Handwerker kultiviert. Sie haben feine Legierungen geschaffen, die noch heute streng gehütete Betriebsgeheimnisse sind. Wer Klangschalen einmal selbst erleben möchte, ist am Fairtrade-Stand von Christa Muggli auf dem Kulturfestival richtig aufgehoben.

Neues Gemeindemobil: Mercedes Sprinter 9-Sitzer steht Vereinen zur Verfügung

In Gräfelfing gab es bereits zwei Gemeindemobile. Nachdem das letzte nicht mehr funktionstüchtig war, wurde das Angebot vorübergehend ausgesetzt. Im Januar 2016 beschloss der Gemeinderat, aufgrund der hohen Nachfrage ein neues Fahrzeug anzuschaffen - den Vereinen wieder ein Fahrzeug für ihre Fahrten zur Verfügung zu stellen, war allgemein ein Anliegen. Der Mercedes Sprinter Diesel mit Hochdach (2,90 m Höhe) ist ein 9-Sitzer und wird ausschließlich an ortsansässige Vereine und Institutionen vermietet. Privatpersonen – egal ob Einzelpersonen oder Gruppen – sind von der Vermietung ausgeschlossen. Der Sprinter verfügt über Anhängerkupplung, Radio, Klima- und Heizungsanlage, auch für den hinteren Raum des Fahrzeugs. Die Grundfarbe ist weiß. Insgesamt beteiligten sich 30 Unternehmen, hauptsächlich aus Gräfelfing und Umgebung, an der Finanzierung des Mobils. Für sie war neben der Werbewirkung auch der Beitrag zum Gemeindeleben ein wichtiger Aspekt.

Älter werden in Gräfelfing: Gemeinde legt Seniorenbroschüre neu auf

Welche Wohnangebote stehen in Gräfelfing zur Verfügung? Welche Beratungs- und Hilfsdienste können in Anspruch genommen werden? Und welche Sport- und Freizeitangebote gibt es? Unsere neue Seniorenbroschüre ist ein nützlicher Alltagsbegleiter für alle, die ihren Ruhestand bewusst und aktiv gestalten möchten. Wir als Gemeinde möchten Ihre hohe Lebensqualität erhalten. Dazu gehört auch, über alle verfügbaren Angebote gut informiert zu sein – egal, ob es sich um Wohnen, Beratung, Pflege oder Freizeit handelt“, so Bürgermeisterin Uta Wüst.

Der Leitfaden liegt künftig kostenlos im Rathaus aus und ist auch per Download erhältlich unter: http://www.graefelfing.de/publikationen-filme-bilder/broschueren-und-flyer.html

 

Broschüre als PDF

90 Jahre TSV: Gräfelfings größter Verein feierte Jubiläum

Am Festsonntag feierten über 400 Besucher einen der ältesten und größten Gräfelfinger Vereine mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel, mit großem Festumzug durch die Bahnhofstraße und mit einem bunten Familientag auf dem Vereinsgelände an der Hubert-Reißner-Straße. Schon am Freitagabend war es mit rockigen Klängen beim TSV los gegangen - die Rockbits sorgten für Stimmung zum Start des Festwochenendes. Am Samstag folgten sportliche Turniere. Die Gemeinde bedankt sich bei den Organisatoren für die gelungene Planung und den großen, freiwilligen Einsatz vor Ort.

Sommerpause: Keine Sprechstunde bei Uta Wüst in den Sommerferien

In der Zeit vom 1. August bis einschließlich 19. August 2016 finden die Sprechstunden der 1. Bürgermeisterin Uta Wüst urlaubsbedingt nicht statt. Der 2. Bürgermeister Peter Köstler steht Ihnen in diesem Zeitraum jedoch gerne mit seinen bekannten Sprechstunden zur Verfügung. Ab dem 22. August 2016 finden die Sprechstunden wieder wie gewohnt jeden Mittwoch statt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Jahresreinigung: Schwimmbadschließung in den Sommerferien

Aufgrund von umfangreichen Reinigungsarbeiten wird das Hallenbad bei der Volksschule Lochham während der Sommerferien von Montag, 15. August 2016, bis einschließlich Dienstag, 13. September 2016, für den allgemeinen Publikumsverkehr wieder geschlossen. Die Gemeinde Gräfelfing bittet um Verständnis.

 

Wieder geöffnet wird das Bad ab Mittwoch, den 14. September 2016, zu den üblichen Zeiten:

 

Mittwoch 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr (nur für Personen über 16 Jahre)
Freitag 19.00 bis 21.00 Uhr
Samstag 15.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 8.00 bis 12.00 Uhr

 

Bekanntmachung

Gemeinsame Sache: Das Würmtal wird zur Marke

Mitglieder der Gemeinderäte aus allen fünf Würmtalgemeinden kamen am 20. Juli 2016 ins Planegger Kupferhaus, um sich über die ersten Schritte im Prozess der Markenbildung für das Würmtal zu informieren und gemeinsam darüber zu diskutieren. Immerhin gibt es auch jetzt schon viele interkommunale Ansätze. Diese noch zu verstärken, ist das Ziel. Es geht darum, einen Markenkern zu definieren, mit dem sich das Würmtal gegen andere Regionen abhebt. Und mit dem es in Sachen Unternehmensansiedelung, Arbeitsplätze, Wohnqualität, Klima- und Naturschutz und vielem anderem punkten kann. Den gemeinsamen Weg zu einer Marke für das Würmtal symbolisierte bereits beim Eingang ein blauer Teppich, stellvertretend für die Würm als verbindende Achse zwischen den Gemeinden. Nun geht es darum, den Weg weiter zu beschreiten.

Abschluss STADTRADELN 2016: 24.749 Kilometer wurden geradelt

Das STADTRADELN gewinnt in Gräfelfing zunehmend an Popularität. In diesem Jahr meldeten sich mehr als doppelt so viele Radlfans an wie im letzten Jahr, um für ihre Gemeinde Kilometer zu sammeln. Insgesamt starteten 127 Radlerinnen und Radler in 14 Teams. Im Vergleich: 2015 waren es nur 7 Teams. Als bestes Team konnten sich die „Grün-Unabhängigen Kilometerfresser“ mit 375 Kilometern im Schnitt pro Radler profilieren. Bei den Einzelradlern hatten Harro und Sandra Westermayer die Nase vorn (beide Offenes Team Gräfelfing). Den dritten Platz sicherte sich Holger Herrnberger (Team TSV Gräfelfing e.V.). Die drei besten Einzelradler sowie das beste STADTRADELN-Team wurden mit Preisen bedacht. Insgesamt wurden 3.514 Kilogramm CO2 gespart (Berechnung basiert auf 142g CO2 / Personen-Kilometer).

S6: Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr im August

Die S-Bahn München informiert über Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr bei der S6.


Zum einen wird es wegen Oberleitungsarbeiten in den Nächten Do/Fr, 28./29.7. und Mo/Di, 1./2.8. bis Do/Fr, 4./5.8.2016 (jeweils 23 bis 4:45 Uhr) zwischen Gauting und Tutzing zu Fahrplanänderungen mit Schienenersatzverkehr kommen.

Geänderter Fahrplan


Dies gilt aufgrund von Schienenschleifarbeiten auch für die Nächte So/Mo, 7./8.8. (21:30 bis 2 Uhr) und Mo/Di, 8./9.8.2016 (23:30 bis 2:20 Uhr), in denen es zwischen Ostbahnhof und Tutzing zu Fahrplanänderungen mit Zugausfällen und 40-Minuten-Takt kommen wird.

Geänderter Fahrplan

Schienenschleifarbeiten sind auch der Grund für Beeinträchtigungen in der Nacht Di/Mi, 9./10.8.2016 (23 bis 0 Uhr) zwischen Starnberg und Tutzing - hier kommt es zu Fahrplanänderungen mit Zugausfällen.

Geänderter Fahrplan

Sommerferien-Leseclub: „Lesen was geht!“

Ferienzeit ist Lesezeit! Ob am Badesee, im Urlaub oder bei schlechtem Wetter gemütlich daheim - bis zum 13. September können wieder alle Schüler der Klassen 5-8 beim Sommerferien-Leseclub der Gemeindebücherei Gräfelfing mitmachen. Man holt sich einen Clubausweis in der Gemeindebücherei und - liest was geht. Viele neue und "coole" Bücher wurden von der Bücherei extra für diese Aktion angeschafft. Für jedes gelesene Buch gibt man eine Bewertungskarte ab und beantwortet Fragen zum Buch. Diese Karten nehmen dann an einer Verlosung teil. Wer mindestens 3 Bücher gelesen hat, bekommt eine Urkunde und einen Eisgutschein.

www.buecherei-graefelfing.de 

Betreutes Wohnen zu Hause e.V.: Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Für die Kunden des Betreuten Wohnens werden engagierte Hilfen im Rahmen des Besuchsdienstes sowie für Haushaltstätigkeiten gesucht. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger aus Gräfelfing nutzen das Angebot des Betreuten Wohnen zu Hause e.V., um länger in ihren vertrauten vier Wänden wohnen zu bleiben. Dazu werden jedoch laufend Freiwillige gesucht, die gegen eine Aufwandsentschädigung ältere und hilfsbedürfte Menschen unterstützen möchten. Wer sich angesprochen fühlt, der wende sich zu Sprechzeiten (Mo. und Do. nachmittags sowie Di., Mi. und Fr. vormittags) an Frau Frost unter 089 / 89 05 82 84.

Malteser: Freie Plätze im Bundesfreiwilligendienst

Wer nach dem Schulabschluss Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln möchte, kann bei den Maltesern in Gräfelfing ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolvieren. Derartige Kompetenzen werden auch von zukünftigen Arbeitgebern sehr gut angesehen. Die Einsätze beziehen sich auf Krankentransport, Schulbegleitdienst oder Fahrdienst für Menschen mit Behinderung. www.malteser-graefelfing.de

Schulweghelfer: Dankeschön von der Gemeinde

Jedes Jahr lädt die Gemeinde Gräfelfing ihre Schulweghelfer zu einem gemeinsamen Essen ein - als Dank für das freiwillige Engagement, aber auch zur Kontaktaufnahme und zum Erfahrungsaustausch untereinander. In diesem Jahr waren 64 Schulweghelfer und 15 Schülerlotsen eingeladen.

Beim Beginn ihrer Tätigkeit werden die Schülerlotsen und Schulweghelfer vom Gräfelfinger Kontaktbeamten Udo Wenisch eingewiesen. Ausgerüstet werden sie auf Kosten der Gemeinde mit Wetterschutzjacken, Umhängen und Kellen.

Wer zum kommenden Schuljahr Interesse hat, sich ebenfalls als Schulweghelfer zu engagieren, der kann sich an die Organisatorinnen Eleonore Spinner und Monika Schlosser wenden:

 

Volksschule Lochham:

Eleonore Spinner

eleonorespinner@gmx.de

 

Grundschule Gräfelfing:

Monika Schlosser

Schlosser.m@mnet-mail.de

Kunst im Klassenzimmer: Grundschule Gräfelfing bleibt Kunstgrundschule

Als einzige Schule im Bezirk Oberbayern durfte sich die Grundschule Gräfelfing im nun zu Ende gehenden Schuljahr „Kunstgrundschule“ nennen. Dieses Prädikat wurde ihr vom Bayerischen Kultusministerium verliehen, zusammen mit dem Landesverband der Jugendkunstschulen. Möglich wurde das Projekt in Kooperation mit der Schule der Phantasie unter Leitung von Lilli Plodeck und Ulrike Görg. Mit verschiedensten Werkzeugen und Materialien konnten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gräfelfing im vergangenen Jahr experimentieren, heraus kamen tolle Kunstwerke. Die gute Nachricht: Die Grundschule Gräfelfing bleibt auch im Schuljahr 2016/2017 Kunstgrundschule - wieder mit zahlreichen Aktionen.

Ferienrätsel: "Die Jagd beginnt" in der Gemeindebücherei

Während der Sommerferien können Kinder von 8 bis 12 Jahren in der Bücherei zu Rätslern werden: 11 Fragen rund um das Thema "Die Jagd beginnt! - Räuber, Diebe, Detektive" sind zu beantworten. Natürlich muss man lesen, um die Fragen richtig zu beantworten. Für richtige Lösungen gibt es Buch- und Kinogutscheine zu gewinnen. Letzter Abgabetermin ist der 13. September. www.buecherei-graefelfing.de

Integration: Junger Helferkreis engagiert sich für Vernetzung

Der Junge Helferkreis Asyl wird künftig regelmäßig Veranstaltungen unter dem Motto "Zusammenwachsen" in Kooperation mit dem Jugendhaus an der Würm veranstalten. Bereits stattgefunden hat ein Treffen mit dem Titel "Meet and Eat" - junge Flüchtlinge aus Gräfelfing stellten ein internationales Buffet zusammen und luden dazu Gräfelfinger Jugendliche ein, um gemeinsam zu essen, sich kennen zu lernen und den Austausch untereinander zu fördern. In Zukunft soll es auch interaktive Spiele geben, die es den Würmtaler Jugendlichen und den Flüchtlingen ermöglichen, in freundschaftlichen Kontakt zu treten.

www.asylkreis-wuermtal.de