Ein flexibles Raumkonzept: Falls Anforderungen sich ändern, können die Nutzungen jederzeit leicht angepasst werden. So könnte ein Mehrzweckraum beispielsweise auch als Klassenzimmer oder Küche verwendet werden.

Raumgewinn: Der Anbau bietet auf drei Ebenen rund 3.000 Quadratmeter mehr Raum, verteilt auf 30 einzelne Räume.

Raumaufteilung: Auf der unteren, abgesenkten Ebene befindet sich der Hort mit vier Gruppenräumen und den dazugehörigen Hausaufgabenräumen. Die Nachmittagsbetreuung ist im Erdgeschoss angesiedelt mit vier Gruppenräumen und einem eigenen Mehrzweckraum. Im Obergeschoss gibt es fünf Klassenzimmer, einen Computerraum, einen Werkraum, ein Lehrer- und Elternsprechzimmer sowie eine kleine Bibliothek.

 

Ausführlicher Artikel zum architektonischen Konzept des Anbaus Süd im Bürgerjournal "Gräfelfinger Leben", Ausgabe 2/2018

 

Photovoltaik für die Umwelt: Wie durch den Bauauschuss beschlossen, wurde auf dem Dach des Anbaus Süd eine Photovoltaikanlage installiert, die bis zu 17.000 Kilogramm Kohlenstoffdioxid im Jahr einsparen kann.

Nordtrakt frei für neue Nutzungen: Der durch die Baumaßnahme frei gewordene Nordtrakt der Volksschule wird dem Kurt-Huber-Gymnasium zur Verfügung gestellt, sobald er komplett saniert wurde.

Neue Dreiffeldsporthalle mit Schwimmbad: Der Gemeinderat hat beschlossen: Auf dem Gelände des Schulcampus Lochham wird eine neue Dreifeldsporthalle gebaut inklusive Schwimmbad mit 25-Meter-Becken. Als Standort wurde das Gelände nördlich der Adalbert-Stifter-Straße definiert. Das Raumprogramm dafür wurde bereits beschlossen, erste Architektenentwürfe vorgestellt. Die neue Dreifachturnhalle mit Schwimmbad soll 2022 fertig werden. Sie wird rund 3.000 Quadratmeter umfassen.

 

Tiefbau

 

Straßenbauprogramm 2019

Wie jedes Jahr investiert die Gemeinde auch 2019 wieder in die nötige Sanierung von Straßen sowie Rad- und Gehwegen. Mit einem Gesamtvolumen von über fünf Millionen Euro ist das Programm eines der größten der vergangenen Jahrzehnte. Sechs Straßenabschnitte werden saniert, darunter lange erwartete Projekte wie der Neurieder Weg oder die Rottenbucher Straße Mitte. Wie gewohnt finden die Sanierungsmaßnahmen in Abstimmung mit dem Würmtalzweckverband statt: Sobald die Kanalbauarbeiten abgeschlossen sind, beginnt jeweils die Straßenerneuerung. Start der meisten Maßnahmen wird der Zeitraum März bis Mai sein, über die genauen Zeitfenster werden Anlieger und Öffentlichkeit zeitnah auf dem Laufenden gehalten.

Anliegerversammlungen wurden bereits abgehalten, um die betroffenen Anwohner auf direktem Wege zu informieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen und Bedenken zu äußern.

Folgende Straßen werden saniert bzw. mit neuem Abwasserkanal und / oder Wasserversorgung versehen (mit den Straßenbauplänen als PDF):

 

Straßenbau Gemeinde Gräfelfing

- Flurstraße West: Abschnitt zwischen Bürgerhaus und Rottenbucher Straße
Zeitschiene: Im Sommer nach Abschluss der Kanalbauarbeiten (Baubeginn Kanalbauarbeiten Mitte Mai,  Fertigstellung ca. Mitte August?

Plan Flurstraße West (im Moment nicht verfügbar, da er überplant wird)

- Rottenbucher Straße Mitte: Abschnitt zwischen Wandlhamerstraße und Flurstraße
Zeitschiene: Anfang Juni

Plan Rottenbucher Straße Mitte Teil 1
Plan Rottenbucher Straße Mitte Teil 2
Plan Rottenbucher Straße Mitte Teil 3

- Böcklinstraße
Zeitschiene: Ende März / Anfang April, sobald der Würmtalzweckverband mit der Betondükersanierung fertig ist

Plan Böcklinstraße

- Waldstraße West: Abschnitt zwischen Maria-Eich-Straße und Irminfriedstraße
Zeitschiene: Ende März / Anfang April

Plan Waldstraße West

- Sudetenstraße: Abschnitt zwischen Aribostraße und Rottenbucher Straße
(Straßenbau findet zwischen Egerländer & Rottenbucher Straße statt, Beleuchtungsmasten sollen zwischen Aribostraße und Rottenbucher Straße umgerüstet werden)
Zeitschiene: Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten des Würmtalzweckverbands Mitte / Ende Mai
(Baubeginn des Kanalbaus: Mitte April, Fertigstellung ca. Mitte Mai)

Plan Sudetenstraße

-  Neurieder Weg: Abschnitt zwischen Lochhamer Schlag 23 und Knotenpunkt Würmtalstraße (St2343): Soll im Mai beginnen, Dauer: Fünf bis sechs Monate, komplette Sperrung des Neurieder Wegs in der Bauphase; die Umleitung erfolgt über die Finkenstraße (dann Einbahnstraße) und die Pasinger Straße. Gesamtkosten: Rund 2,2 Millionen Euro.
Zeitschiene: Mitte Mai

Plan Neurieder Weg Teil 1
Plan Neurieder Weg Teil 2

 

Kanalbau Würmtalzweckverband

- Flurstraße West
Zeitschiene: Ende Mai / Anfang Juni

- Sudetenstraße: Abschnitt zwischen Aribostraße und Rottenbucher Straße
Zeitschiene: Mitte April / Ende Mai

 

Wasserleitungsbau Würmtalzweckverband (Straßenbau von Seiten der Gemeinde erfolgt dann im Anschluss 2020)

- Flurstraße Ost

- Hartnagelstraße

- Ettaler Straße
Zeitschiene: Mitte April

- Siedlerstraße

- Saarburgstraße

- Bessere Zukunft

- Langemarckstraße
Zeitschiene: 2. Halbjahr 2019

- Mozartstraße

- Beethovenstraße

- Haydnstraße
Zeitschiene: 2. Halbjahr 2019

- Scharnitzer Straße Süd
Zeitschiene: Beginn voraussichtlich erst 2020, da zuvor eine Gasleitung verlegt werden muss.