Informationen zu COVID-19

Regelungen und Informationen zur Corona-Pandemie

Wir sind bestrebt, unsere Seite aktuell zu halten. Die jüngste Nachricht steht jeweils oben auf der Seite. Wir bitten aber um Verständnis dafür, dass wir nicht garantieren können, hier immer den aktuellsten Stand abzubilden.

 

Regelungen seit 2. September 2021

Seit dem 2. September und zunächst bis 1. Oktober 2021 gilt die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Die Beschränkungen richten sich nicht mehr ausschließlich nach der Inzidenz der Ansteckungen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb von sieben Tagen (Infektionsinzidenz), sondern auch nach der Belastung des Gesundheits- und Krankenhaussystems (Hospitalisierungsinzidenz). Indikator dafür ist die Krankenhausampel.

Das auf der Infektionsinzidenz basierende 3G-Prinzip bleibt weiterhin die Grundlage für den Zugang zu Angeboten, 3G gilt ab einer 7-Tage-Infektionsinzidenz von 35.

3 G – Geimpft | Genesen | Getestet

Ab einer 7-Tage-Infektionsinzidenz von 35 in einer kreisfreien Stadt oder einem Landkreis gilt in geschlossenen Räumen weiterhin die 3G-Regel: Zugang haben nur Geimpfte, Genesene oder Personen, die einen aktuellen negativen Coronatest vorlegen können. Als aktueller negativer Testnachweis anerkannt werden ein PCR-Test (max. 48 Stunden alt), ein Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder ein unter Aufsicht vorgenommener Selbsttest.

Dies gilt in öffentlichen und privaten Einrichtungen, bei Veranstaltungen, in Krankenhäusern, in Sportstätten, Fitnessstudios, in Theatern, Kinos, Museen usw., in der Gastronomie und Beherbergung, in Hochschulen, Bibliotheken und Archiven, in Freizeiteinrichtungen (Bäder, Thermen, Saunen, Seilbahnen, Ausflugsschiffe, Spielbanken, touristische Reisebusse) usw.

Für Kinder, die noch nicht eingeschult sind, gibt es Ausnahmen.
Schülerinnen und Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen Tests in der Schule als getestet.

Ausgenommen von der 3G-Regelung sind Privaträume, der Handel und der öffentliche Personennahverkehr sowie Veranstaltungen unter freiem Himmel mit weniger als 1.000 Teilnehmenden, Gottesdienste und Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz.

 

Hinweise bei Änderung der Inzidenzwerte im Landkreis München: 

Bei maßgeblicher Änderung der Inzidenzwerte wird auf der Seite des Landratsamts München jeweils bekanntgegeben, welche Regelungen gelten:

Link zur Seite des Landratsamts

 

Inzidenzwerte im Landkreis München

Auf der Seite des Landratsamts sehen Sie die aktuellen und zurückliegenden Inzidenzwerte.

 

Angebote für Testungen in Gräfelfing

Testzentrum Gräfelfing

Schnellteststation des Malteser Hilfsdiensts Gräfelfing

 

Übersicht über verschiedene Testverfahren

Die Öffnung von bestimmten Geschäften ist an Tests gebunden. Unter dem folgenden Link finden Sie Informationen über Testverfahren.

 

 

Weitere Informationen: 

https://www.bayern.de

 

Unter dem folgenden Link finden Sie gebündelte Informationen und Regelungen des Landkreises:  

www.landkreis-muenchen.de/coronavirus

Das Landratsamt veröffentlicht hier auch die jeweils aktuelle Zahl der Infizierten, aufgeschlüsselt nach Kommunen. Die Zahlen werden einmal täglich – jeweils um die Mittagszeit – aktualisiert.

Das Bürgertelefon des Landkreises ist täglich von 8 bis 18 Uhr unter 089/6221-1234 erreichbar. Hier werden Fragen von geschulten und medizinisch qualifizierten Mitarbeitern beantwortet.

 

Impfungen im Landkreis München

Hier informiert der Landkreis zu den Impfzentren.

Für die Registrierung steht das zentrale bayerische Registrierungsportal BayIMCO zur Verfügung. Impfwillige können zur Registrierung und Terminvereinbarung den folgenden Link nutzen: https://impfzentren.bayern. Die Impfungen werden für das Würmtal im Impfzentrum in Planegg vorgenommen. Telefonische Anmeldung für einen Impftermin: 089 / 31 20 34 422 (Impfzentrum)

Alle Informationen zur örtlichen Aufteilung der Impfzentren sowie zur Terminvereinbarung gibt es zusammengefasst unter www.landkreis-muenchen.de/coronavirus .

Amtliche Information der Katastrophenschutzbehörde des Landkreises München

Außerdem verweist das Landratsamt auf ein Merkblatt mit den wichtigsten Hinweisen und Verhaltensmaßnahmen sowie zentralen Ansprechpartnern.

Informationen zu COVID-19 auch in leichter Sprache

Erklärvideo für Corona und Impfen in Leichter Sprache: https://youtu.be/sR_zvN3S-D8.

Pflegende Angehörige können - analog zu den Mitarbeiter/innen der ambulanten Pflegedienste (§ 2 Abs. 1 Nr. 3 ImpfVO) - nun mit höchster Priorität geimpft werden. Informationen dazu über das Landratsamt.

Informationen und Pressemitteilungen zum Coronavirus vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

 

Regelungen im Rathaus Gräfelfing

Bei einem persönlichen Erscheinen im Rathaus gelten nach wie vor die allgemein bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, das Tragen einer medizinischen Maske ist obligatorisch, der Mindestabstand von 1,5 Metern ist immer einzuhalten.

Aufgrund der laufenden Bauarbeiten im Rathaus und in den Außenbereichen gibt es Beeinträchtigungen. Der Aufzug steht bis Ende September nicht zur Verfügung. Die Fläche des Foyers und der Flure ist wegen der Bauarbeiten reduziert, so dass im Erdgeschoss nur sechs Personen gleichzeitig warten können. Wird diese Zahl überschritten, warten Sie bitte vor der Eingangstür. Aus den genannten Gründen bitten wir Sie nach wie vor, nur für die Angelegenheiten ins Rathaus zu kommen, die Ihre persönliche Anwesenheit erfordern. Nutzen Sie gerne auch weiterhin die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail. 

Die Kontaktdaten finden Sie hier oder rufen Sie an unter (089) 85 82-0.

Der Betriebs- und Wertstoffhof ist unter den bekannten Vorsichtsmaßnahmen weiterhin geöffnet.

 

Informationen der Bundesregierung

https://www.bundesregierung.de/breg-de

 

Weitere Regelungen für München und Bayern: www.muenchen.de

Informationen des Robert Koch Instituts: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Aktuelle Informationen zu Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt: www.auswaertiges-amt.de

 

Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen

Zu Fragen der Ausweispflicht und der Gültigkeit von Ausweisen in "Corona-Zeiten" hat das Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat (BMI) einige Informationen auf seiner Webseite zusammengestellt. Sie finden unter dem folgenden Link Angaben für den Fall, dass Ihr Personalausweis oder Reisepass in den nächsten Wochen abläuft. 

Ausweispflicht - BMI

 

Online-Formulare des Einwohnermeldeamts Gräfelfing

Unter dem folgenden Link sind Formulare für Meldungen an das Gräfelfinger Einwohnermeldeamt hinterlegt: 

Zu den Online-Formularen


Soziale Hilfsangebote im Würmtal

Sie benötigen Unterstützung zum Thema Impfen - bei der Anmeldung oder für die Anfahrt zum Termin? Ein Zusammenschluss von Würmtal-Insel, Betreutem Wohnen zuhause, dem katholischen Pfarrverband im Würmtal sowie den evang.-luth. Kirchengemeinden Planegg-Stockdorf und Gräfelfing bietet Hilfe im Zusammenhang mit der Pandemie.

Flyer "Gemeinsam die Pandemie meistern"

Unterstützung wird auch geleistet für Menschen, die wegen Corona derzeit nicht aus dem Haus gehen können und/oder krank sind. Angeboten werden vor allem Einkaufsdienste (z.B. für Gräfelfing) und Unterstützung bei Erledigungen, aber zum Teil auch telefonische Besuchsdienste und das Bringen von Mahlzeiten aus Restaurants. Wo es welchen Service im Einzelnen gibt, darüber informiert auch die

Liste von Angeboten der Unterstützung

Das Sozialnetz Würmtal-Insel hält auch während der Corona-Krise seinen Betrieb weiter aufrecht, allerdings werden die allermeisten Beratungen nur telefonisch durchgeführt. Wer Probleme sozialer, persönlicher oder finanzieller Art hat, kann sich an die Nummer 089 / 89329740 oder per Mail an info@wuermal-insel.de wenden.

Homepage der Würmtal-Insel www.wuermtal-insel.de

Das Sozialnetz tritt als zentrale Koordinierungsstelle auf und leitet Helferangebote, ebenso wie Hilfeanfragen, an die Dienste vor Ort weiter. Interessierte, die mithelfen wollen, können sich also ebenfalls bei der Würmtal-Insel melden. Das Hilfeangebot umfasst auch telefonischen Besuchsdienst und die Lieferung von warmen Mahlzeiten.

 

Hilfsangebote der staatlichen Behörden für Unternehmen und Selbständige

Soforthilfe - Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Steuererleichterung - Bayerisches Landesamt für Steuern

Kurzarbeitergeld - Agentur für Arbeit

Information und ServiceBundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundesministerium für Gesundheit

 

Schnellkredite der KfW und LfA

Kreditanstalt für Wiederaufbau

LfA Förderbank Bayern

 

Notfall-KiZ: Der Kinderzuschlag

Familien, die wegen der Corona-Krise Einkommenseinbußen erleiden, und jetzt (nur noch) ein kleines Einkommen erzielen, erhalten unter bestimmten Bedingungen Unterstützung. Sie können seit dem 1. April 2020 den Kinderzuschlag als Notfall-KIZ leichter beantragen. 

Nähere Informationen dazu gibt es im Familienportal des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Für Anfragen aus Neuried, Planegg, und Gräfelfing:
AWO Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche - Planegg
Telefon: 089 / 452 140 90
E-Mail: eb.planegg@awo-kvmucl.de
www.awo-kvmucl.de Wer sich per E-Mail meldet, wird baldmöglichst zurückgerufen.Darüber hinaus bietet die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) auch eine online-Beratung für Eltern und Jugendliche an. Informationen hierzu gibt es auf folgenden Seiten: www.bke-elternberatung.de  und www.bkejugendberatung.de

Rufen Sie an, wenn Sie Unterstützung brauchen! Die Beratungsstellen nehmen Anliegen täglich von 9 - 12 Uhr entgegen.

 

Baustellenplan
Integriertes Verkehrskonzept
Little Bird
Button Bürgerhaus
Button Gemeindebücherei
Button Würmtalinsel
Button Gemeindestiftung
Button Rudolf und Maria Gunst-Haus
Button Gemeindebau