Frischer Wind am Bahnhofsplatz

09.10.2018

Ein breites Spektrum an Geschäften und Lokalen bringt Lebendigkeit in einen Ort. In Gräfelfing hat sich in den letzten Monaten gastronomisch einiges bewegt: Lange erwartet wurde die Neueröffnung am Bahnhofsplatz. Seit Freitag, 5. Oktober 2018, sind die Türen des „Joe Marino“ geöffnet. 

Der Raum hat für Gräfelfing eine besondere Bedeutung, da er zum Ensemble aus Bürgerhaus, Filmeck, IdeenREICH und Bücherei gehört und viele der Besucher dort einkehren. Das Gebäude befindet sich im Eigentum der Gemeinde. Diese unterstützte daher auch bei der Erneuerung von Küche, Lüftung und Technik, die veraltet war. „Die Wiederbelebung dieses schönen, zentralen Platzes ist uns sehr wichtig“, so Bürgermeisterin Uta Wüst. Gastronom Klaus Holzapfel verfolgt mit dem „Joe Marino“ ehrgeizige Ziele: Mit einem Crossover-Konzept aus mediterraner Küche entlang der Riviera, kombiniert mit amerikanischer Steak- und Cocktailkultur sowie hochmoderner Technik möchte er seine Gäste überzeugen. „Der Pizzaofen ist neueste Technik und so platziert, dass man ihn von vielen Plätzen im Lokal aus sehen kann. Der Ofen ist sehr industriell, schlägt aber im Ergebnis jeden Holz- und Steinbackofen. Für Steaks haben wir einen Southbend-Grill, der 800 Grad erzeugt. Bei allen Maßnahmen der Erneuerung haben wir auch immer das Ziel im Auge gehabt, energetisch gute Ergebnisse zu erzielen.“

Auf den gastronomischen Neustart am Bahnhofsplatz stießen an: Bürgerhaus-Leiter Jan Konarski, Bürgermeisterin Uta Wüst und Gastronom Klaus Holzapfel (Foto: Birgit Doll).