Landkreis: Angebot für Pflegende Angehörige wird ausgeweitet

22.10.2018

Wenn eine Familie mit einem Pflegefall konfrontiert ist, steht sie oft vor unlösbar scheinenden Problemen. Viele Schritte müssen eingeleitet, Hilfsmittel beantragt und organisiert werden. Seit fast zehn Jahren steht den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises München die Fachstelle für pflegende Angehörige Landkreis München des Paritätischen Wohlfahrtsverbands kompetent zur Seite. Die Mitarbeiter der Fachstelle beraten und begleiten pflegende Angehörige und vermitteln Unterstützungsangebote. Seit 2012 bietet die Fachstelle ihre Dienste in den Räumen des Landratsamts am Mariahilfplatz an. Auch Außensprechstunden in den Kommunen, Vorträge, Schulungen oder die Organisation von Angehörigengruppen stehen auf dem Arbeitsprogramm.

Angesichts der wachsenden Beratungszahlen soll die Fachstelle künftig personell aufgestockt werden. Der Sozialausschuss hat sich einstimmig für eine weitere finanzielle Förderung der Fachstelle für pflegende Angehörige in den kommenden drei Jahren ausgesprochen. „Das ist gut investiertes Geld“, so Landrat Christoph Göbel. „Es kommt den unmittelbar Hilfedürftigen gleichermaßen zugute wie den Angehörigen. Am Ende profitieren nicht nur die betroffenen Familien, sondern auch zum Beispiel die Arbeitgeber pflegender Angehöriger. Denn mit kompetenter Unterstützung gelingt es vielen, die Pflege so zu organisieren, dass Familienleben und Arbeit nicht über Gebühr unter der belastenden Situation leiden.“

https://www.landkreis-muenchen.de/themen/mensch/senioren/pflege/