Online-Portal für das Würmtal – Große Umfrage gestartet

19.09.2018

Die Würmtalgemeinden Gauting, Gräfelfing, Krailling, Neuried und Planegg sowie die Würmtaler Unternehmerverbände wollen ein Online-Portal für das Würmtal auf die Beine stellen. Damit dieses auch die Informationen und Angebote umfasst, die die Bürger auf der einen Seite und die Händler, Dienstleister und Gastronomen auf der anderen Seite nutzen würden, ist eine groß angelegte Umfrage gestartet. Sie läuft noch bis zum 28.09.2018.

Befragt werden Privathaushalte und Gewerbetreibende in zwei verschiedenen Umfragen. Beide sind online zu finden unter www.bürgerumfrage-würmtal.de bzw. www.gewerbeumfrage-würmtal.de.

Stärkung der regionalen Wirtschaft

Das geplante Portal soll das Angebot der lokalen Händler, Dienstleister und Gastronomen besser im Internet auffindbar machen und so einen Anreiz schaffen, vor Ort einzukaufen und Dienstleistungen nachzufragen. Die Gemeinden und Unternehmerverbände hoffen, auf diese Weise die regionale Wirtschaft zu stärken und dazu beizutragen, dass das noch vergleichsweise große Angebot im Würmtal erhalten bleibt. Denn auch attraktive Einkaufsstraßen und ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot tragen wesentlich zur hohen Lebensqualität im Würmtal bei.

In dem Portal sind Informationen über Veranstaltungen im Würmtal, Nachrichten aus dem Würmtal sowie Angebote und Events der Händler, Dienstleister und Gastronomen geplant. Eine Rubrik
„Suche – Biete“ soll es künftig leichter machen, einen Babysitter oder Nachhilfelehrer zu finden, Unterstützung im Haushalt nachzufragen oder anzubieten oder durch Weitergabe von guten gebrauchten Gegenständen die Umwelt zu schonen. Hier sind die Würmtaler selbst aufgefordert, das Portal mit zu gestalten. 

Bitte um Teilnahme an der Umfrage

Die Gemeinden und Unternehmerverbände bitten um zahlreiche Teilnahme bei der Umfrage durch Bürger und Gewerbetreibende: Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister, Freiberufler – sie alle können von dem Portal profitieren. Es wird auch darum gebeten, im Bekannten- und Geschäftspartnerkreis für die Umfrage zu werben, damit möglichst viele Antworten zusammenkommen – und sich die Idee mit dem Portal schon heute weiter im Würmtal verbreitet. Denn wenn es so weit ist, wird es davon leben, viele Anbieter auf der gemeinsamen Plattform zu vereinen und umfassende Informationsangebote dort zu bündeln. Nur dann ist es so attraktiv, dass es die Menschen im Würmtal dauerhaft nutzen, um sich zu informieren und hier von der örtlichen Wirtschaft erreicht werden können. 

Förderung durch die Rid Stiftung

Das Projekt wird momentan durch die Rid Stiftung in München unterstützt. Sie ermöglicht die fachspezifische Beratung und Projektsteuerung durch die elaboratum GmbH, deren Schwerpunkt im E-Commerce liegt. 

Kostenfreie Trainings für alle interessierten Gewerbetreibenden im Würmtal

Trainer von elaboratum bieten seit Mai 2018 Schulungen zu Themen wie Social Media Marketing, Webseiten- und Suchmaschinen-Optimierung an. Diese finden abends i.d.R. von 19.00 – 21.00 Uhr statt und geben einen guten Einblick in das jeweils behandelte Thema. 

Projekt-Newsletter

Ein Newsletter zum Projekt Würmtaler Online-Portal informiert regelmäßig über den Projektverlauf und die aktuellen Schritte. Er kann unter www.digitales-würmtal.de angefordert werden.