Preisverleihung "Lesezeichen 2018" an die Gräfelfinger Bücherei

08.06.2018

Das Bayernwerk vergibt jedes Jahr einen Förderpreis an Bibliotheken, die sich besonders um die Vermittlung von Lesefreude bei Kindern und Jugendlichen verdient gemacht haben. In diesem Jahr gehört die Gemeindebücherei Gräfelfing zu den 50 Gewinnern des sogenannten „Lesezeichen 2018“ in Bayern. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert, die die Bücherei für die Anschaffung weiterer Kinder- und Jugendmedien investieren kann.

Die Preisverleihung fand am Freitag, 8. Juni, mit Bürgermeisterin Uta Wüst und Bibliotheksleiterin Elke Naeve statt. Silke Mall vom Bayernwerk übergab den Preis. 

Seit über zehn Jahren setzt sich das Bayernwerk für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ein. Dazu arbeitet das Unternehmen mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in enger Partnerschaft zusammen. Gemeinsam verleihen die Partner den sogenannten „Kinderbibliothekspreis“ sowie die „Lesezeichen“.

Die Gemeindebücherei Gräfelfing fördert das Lesen nicht nur durch ein stets aktuelles, interessantes Angebot an Büchern, Hörbüchern, Spielen und Filmen, sondern auch durch eine große Vielfalt an Veranstaltungen für alle Altersgruppen: Geschichtenparadies (Vorlesestunde) für 4-6jährige, Sommerferien-Leseclub ab Klasse 5,  Ferienprogramm, Bilderbuchkino und Vorleseaktionen für Kindergartengruppen, Bibliotheksrallyes für Grundschulklassen, Betreuung von Schulbibliotheken, Anreize durch ein Leseschatzbuch und vieles mehr.

"Wir freuen uns sehr, dass dieses Engagement Anerkennung findet und natürlich über die zusätzlichen finanziellen Mittel für unseren Kinder- und Jugendbereich", so Bücherei-Leiterin Elke Naeve.