Unseriöse Werbung für eine "Bürgerinformation"

03.07.2019

Zur Zeit erreichen die Gewerbetreibenden vermehrt Schreiben per Fax, auf denen eine Unterschrift für eine Werbeanzeige geleistet werden soll. Die Gemeinde betont ausdrücklich, dass es sich hierbei nicht um eine geplante Veröffentlichung aus dem Rathaus handelt. Sie empfiehlt, vor der Unterschrift genau zu prüfen, wie die Gegenleistung für den geforderten Betrag aussieht.